Laub gehört nicht in die Gosse

So nicht, Laub darf nicht vom Gehweg in die Gosse gefegt werden. Foto: Stadt Gütersloh

Gütersloh (gpr). In den letzten Wochen stoßen die Mitarbeiter der Stadtreinigung der Stadt Gütersloh auf besondere Probleme bei der Reinigung einiger Straßen. Durch in die Gossen gefegtes Laub kommt es häufig zu verstopften Großkehrmaschinen. Hoch und kompakt aufgeschichtetes Laub überfordert den Saugschacht der Reinigungsmaschinen. Bordsteine sind zum Teil nicht mehr zu erkennen, so dass schnell Seitenbesen der Fahrzeuge beschädigt werden.

Die Straßenreinigung ist allein für das Säubern von Wegen und Straßen zuständig. Laub, das auf den Gehwegen liegt, muss von den Anliegern entsorgt werden. Es ist nicht zulässig, es vom Grundstück oder Bürgersteig auf die Fahrbahn oder den Rinnstein zu fegen.

Falls die eigenen Entsorgungsmöglichkeiten schon erschöpft sind, besteht das Angebot der Stadtreinigung, am kommenden Samstag, 27. Oktober, von 7 bis 14 Uhr Laub und Gartenabfälle kostenfrei am Kompostwerk, Am Stellbrink, oder am Entsorgungspunkt Gütersloh in der Carl-Zeiss-Straße zu entsorgen. Anlieger mit besonders viel Laub von städtischen Bäumen können sich direkt beim Fachbereich Stadtreinigung unter Telefon 05241/82 2420 nach weiteren Entsorgungsmöglichkeiten erkundigen.

Foto: Stadt Gütersloh