Lange Nacht der Jugendkultur in der Niedermühle Büren

UnrecoverableBüren. Die Jugendpflege Büren beteiligt sich am Samstag, 26. September, um 19:00 Uhr in der Bürener Niedermühle an der landesweiten Jugendkulturnacht „Nachtfrequenz“. In rund 60 Städten und Gemeinden in NRW feiern Jugendliche an diesem Wochenende die Jugendkulturnacht.

In Büren lassen die Bands  ‚The Walking Deaf, ‚Bad Ass Movement sowie der Rapper Joker D mit Backup Rapper Major Deal und Detto die Niedermühle beben. Der Eintritt an dem Abend beträgt 2,00 Euro.

Die Vorbereitungen zur Jugendkulturnacht starten am Samstag schon vormittags mit einem Graffitiworkshop für Jugendliche von 14 bis 18 Jahren. Von 10:30 – 16:00 Uhr heißt es auf der Wiese direkt neben dem Jugendzentrum „ran an die Sprühdosen“. Im Rahmen des Graffitiworkshop lernen die interessierten Jugendlichen unter fachmännischer Anleitung hautnah den Umgang und die Technik von Caps und Sprühdosen. Gemeinsam gestalten die Workshopteilnehmer ein großes thematisches Graffiti und weihen damit im Anschluss die neue Streetartgalerie in Büren offiziell ein.

-Anzeige –OWL_Veranstaltungen_Banner

Ebenfalls im Rahmen der Jugendkulturnacht veranstaltet die Bürener Jugendpflege am Freitag, 25. September, von 18:00 bis 21:30 Uhr  ein Bühnenworkshop für Jugendliche ab 14 Jahren in der Niedermühle in Kooperation mit „Lemm & Scharfen Veranstaltungstechnik“. Neben Soundcheck und Bühnentechnik können die Teilnehmer hier auch technisches Rüstzeug für einen gelungen Konzertabend hautnah     erlernen.

Anmeldung für die Workshops sind unter Tel. 0 29 51 / 9 37 57 42 möglich, der Eintritt beträgt für beide Workshops jeweils 2,00 Euro.

Die Bürener Jugendpflege hat diese, durch die Landesvereinigung Kulturelle Jugendarbeit NRW e.V. initiierte jährliche Aktion nach Büren geholt. Besonderer Dank gilt dem Landesministerium für Familie, Kultur und Sport NRW, die neben der Jugendpflege Büren und der Bürgerstiftung diese Projekte finanziell fördern.

Foto: © Stadt Büren