Kreisweiter Wettbewerb für Energiesparer

Klimamanagerin Anika Hering am Logo des Klimaparks. Foto: Stadt Rietberg

Klimamanagerin Anika Hering am Logo des Klimaparks. Foto: Stadt Rietberg

Rietberg. Nur noch wenige Tage läuft auf Kreiseben der Wettbewerb: „Energetisch- sei dabei, spar CO2„. Für Rietbergs Klimamanagerin Anika Hering Anlass, alle Bürgerinnen und Bürger der Emskommune zur Teilnahme aufzurufen. „Das Motto des Energiespar- Wettbewerbs des Kreis Gütersloh macht schon deutlich worum es geht. Gesucht wird die Stadt oder Gemeinde im Kreis mit den aktivsten Bürgerinnen und Bürgern, Unternehmen, Institutionen und mehr  in Sachen Klimaschutz“, so die Expetin.  „CO2Siegerkommune“ werde die Stadt mit den höchsten Pro-Kopf Einsparungen, bezogen auf die Einwohnerzahl.  „Wir haben lange Zeit ganz vorne gelegen, aber jetzt sind wir nicht mehr auf der Position eins. Da kommt es auf den richtigen Endspurt an“, wünscht sich Anika Hering viele weitere Einträge auf der speziellen Homepage. Mitmachen kann jeder, der im Wettbewerbszeitraum vom 1. Juli 2012 bis zum 30. Juni 2013 eine Sanierungsmaßnahme durchgeführt hat. „Egal, ob Sie Ihr Gebäude gedämmt, die Heizung erneuert, eine Photovoltaikanlage errichtet oder eine Komplettsanierung durchgeführt haben, jede Maßnahme zählt. Im Rahmen einer großen Bürgerparty wird der Sieg zum Abschluss der Kampagne in der Siegerkommune gefeiert. Und das soll natürlich bei uns in Rietberg geschehen. Was wäre schließlich der idealere Austragungsort als unser Klimapark?“. Unter allen Teilnehmern werde als Hauptpreis außerdem ein vom Handwerk bereitgestellter Sanierungskostenzuschuss in Höhe von 3.000 Euro verlost. „Dazu müssen sie nur ihre Sanierungsmaßnahme auf der Internetplattform www.energetisch-gt.de in die Eingabemaske eintragen. Machen Sie mit, und machen Sie Rietberg zur CO2 Siegerkommune!“ so Anika Hering, die für Rückfragen telefonisch erreichbar ist in der Stadtverwaltung unter der Rufnummer (05244) 986326.