Kreis Paderborn sucht stille Helden des Alltags

Kreis Paderborn (krpb). „Im Kreis Paderborn gibt es eine Vielzahl von Personen, die sich in kulturellen, sozialen oder gesellschaftlichen Bereichen ehrenamtlich engagieren, die einfach da sind, wenn sie gebraucht werden“, sagt Landrat Manfred Müller. Der Kreis Paderborn möchte deshalb auch in diesem Jahr diesen „Stillen Helden des Alltags“ danken und zugleich ihr Wirken vorstellen, damit sie Vorbild sein können für andere. Landrat Manfred Müller ruft deshalb die Bürgerinnen und Bürger noch einmal auf, Vorschläge einzureichen. Die Frist dazu läuft in zwei Wochen ab. 

Am 19. Februar 2001 hat der Paderborner Kreistag „Richtlinien über eine Auszeichnung von besonderem ehrenamtlichen Engagement durch den Kreis Paderborn“ beschlossen. Geehrt werden können demnach Personen und Personenvereinigungen, die sich durch besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet haben oder auszeichnen. Das Engagement kann sich grundsätzlich auf alle Lebensbereiche beziehen und auch Personen, die außerhalb von Vereinen oder Institutionen mitwirken, können dem Kreis benannt werden. Mehr als drei Ehrungen sollen allerdings pro Kalenderjahr nicht erfolgen, um die herausragende Bedeutung der Ehrung zu sichern.

Vorschlagsberechtigt sind Einzelpersonen, Personengruppen oder Institutionen. Eine Mitgliedschaft in einem Verein oder einer Institution ist dazu nicht erforderlich. Bis zum 31. August diesen Jahres können noch per Antragsvordruck Vorschläge von jedermann eingereicht werden.

Der Vordruck und die Richtlinien stehen im Internet unter www.kreis-paderborn.de (Bürgerservice – Bildung und Kultur – Ehrenamtspreis) zum Download bereit. Alternativ sind sie auch beim Kreis Paderborn, Kulturamt, Lindenstraße 12, 33142 Büren erhältlich und können schriftlich, telefonisch unter der Tel.: 02951 970-220 oder -222 oder per E-Mail: kulturamt@kreis-paderborn.de angefordert werden.

Die Sichtung der Vorauswahl erfolgt dann im interfraktionellen Arbeitskreis, sämtliche Vorschläge werden streng vertraulich behandelt. Sowohl der Fachausschuss und der abschließend entscheidende Kreisausschuss werden die eingereichten Vorschläge im nicht öffentlichen Teil in ihren Sitzungen behandeln.