Kooperationsvereinbarung zwischen Fakultät und Universität Paderborn

Foto_a_Patrick Kleibold_Kooperation Universität und Theologische Fakultä...Kreis Paderborn. Zwischen der Theologischen Fakultät Paderborn und Universität Paderborn wurde am Dienstag, 16. April, eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Ziel ist eine vertiefte Diskussion finanz- und wirtschaftsethischer Fragen vor dem Hintergrund der christlichen Soziallehre. Die Vereinbarung ermöglicht die wechselseitige Öffnung der Veranstaltungen im Bereich Wirtschaftsethik für die Studierenden der jeweilig anderen Institution.

Ins Leben gerufen wurde die Kooperation von Prof. Dr. Günter Wihelms vom Lehrstuhl für christliche Gesellschaftslehre von der Theologischen Fakultät Paderborn und von Prof. Dr. René Fahr vom Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre, insbesondere Corporate Governance, von der Universität Paderborn. Prof. Dr. Nikolaus Risch, Präsident der Universität Paderborn, betonte die aktuelle Bedeutung der Wirtschaftsethik: „Die Aufgabe der Wissenschaft ist es nicht, zu schauen, wie die Probleme von gestern gelöst werden. Es geht darum, auf die Fragestellungen von morgen vorbereitet zu sein.“ Den Blick der Studierenden für wirtschaftsethische Fragen zu öffnen, darum geht es auch Prof. Dr. Günther Wilhelms: „Durch diese Kooperation kreieren wir einen neuen Schwerpunktbereich für die Studenten beider Institutionen.“ Mit der Kooperation werde die gute Zusammenarbeit der Theologischen Fakultät Paderborn und der Universität Paderborn gestärkt, sagte Prof. Dr. Maria Neubrand, Rektorin der Katholischen Fakultät Paderborn. Nach der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung durch die Hochschulleitungen wird abends die mit der Kooperation verbundene Wirtschaftsethik-Ringvorlesung im Audimax der Theologischen Fakultät Paderborn feierlich eröffnet.

Die neue Ringvorlesung im Sommersemester ist für Studierende und die breite Öffentlichkeit konzipiert. Die Vorträge finden im Wechsel in der Theologischen Fakultät und auf dem Uni-Campus statt. Thematisch befasst sich die Ringvorlesung mit Fragen der Finanz- und Wirtschaftsethik. Die Veranstaltungen der Wirtschaftsethik-Ringvorlesung beginnen immer um 18.30 Uhr und enden nach einem 45-minütigen Vortrag und anschließender Diskussion um 19.45 Uhr.

Foto: Universität Paderborn, Patrick Kleibold

BU: Die Rektorin der Katholischen Fakultät Paderborn, Prof. Dr. Maria Neubrand, Unipräsident Prof. Dr. Nikolaus Risch (vordere Reihe l.) sowie der Dekan der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der Universität Paderborn, Prof. Dr. Martin Schneider (vordere Reihe r.),  unterzeichneten den neuen Kooperationsvertrag zum Bereich Wirtschaftsethik. Darüber freuen sich auch die beiden Initiatoren der Kooperation, Prof. Dr. Günter Wilhelms (hintere Reihe v. r.) von der Theologischen Fakultät und Prof. Dr. René Fahr aus den Wirtschaftswissenschaften.