Keine Langeweile in den Sommerferien

ferienprogrammDetmold. Die Sommerferien könnten beginnen, das Wetter war in dieser Woche bereits sommerlich und lädt zum „Chillen“ ein. Damit die Sommerferien aber zum Erlebnis werden und nicht  nur gegammelt wird, bieten auch in diesem Jahr wieder viele verschiedenen Institutionen ein umfangreiches Programm für die Detmolder Kinder und Jugendlichen an. Das Jugendamt hat die Angebote für Detmold wieder in einem Sommerferienprogrammheft zusammengefasst, das in den nächsten Tagen an alle Schulen verteilt wird und auch in der Stadtbücherei, der Touristik- Information, der Bürgerberatung, der Volkshochschule sowie im Jugendamt erhältlich ist. In diesem Jahr erstrahlt das Heft in einem neuen blauen Glanz, denn die Stadtwerke Detmold haben dem Heft einen neuen „Anstrich“ gesponsert. Zusätzlich weisen große Plakate auf das Ferienprogramm hin. Das Heft ist auch jetzt schon auf der Internetseite der Stadt Detmold zu finden.

Rund 130 Angebote wurden von den unterschiedlichen Trägern geplant und vorbereitet. Das Programm reicht von A („Abenteuerspiele“) bis Z („Zambezia“, der junge Falke, der beim Mondscheinkino…). Es ist bestimmt für alle etwas dabei. Jugendeinrichtungen, Kirchengemeinden, Museen, Vereine sowie das Jugendamt und andere Kooperationspartner bieten Ausflüge, Computerkurse, Ferienspiele, Freizeiten, Kanutouren, Kreativ-Workshops, Spielvergnügen, Sport, Tanz- oder Tenniskurse, Theater und vieles mehr an. Auch für Jugendliche gibt es neben den offenen Jugendtreffs attraktive Angebote wie z. B. Abenteuer, Breakdance, Freizeiten, Holzrücken,  Improvisationstheater, Nähmaschinenführerschein und Zeltlager.

In diesem Jahr bietet das Jugendamt selbst neben den Ferienspielen auch wieder in Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen Ferienaktionen an. Die Institutionen gewähren den Kindern einen Blick hinter die Kulissen, wie z. B. Besuche auf dem Bauernhof, im Tierheim, bei Radio Lippe und der Landeszeitung, beim Landestheater und bei der Polizei, sowie bei Lagenser Fruchtsäfte. Außerdem findet ein Mondscheinkino in der Adlerwarte statt.  Bei der Aktion „Wer hat Angst vor dem Krankenhaus“ hat sich in dem Heft leider der Fehlerteufel eingeschlichen. Der richtige Termin ist Freitag, der 11. Juli. Zusätzlich bieten die Bürgerstiftung und der Naturschutzbund wieder Ferienaktionen an. Neu dabei ist das Jugendrotkreuz mit Erste-Hilfe-Kursen für Kinder. Es ist davon auszugehen, dass die Aktionen des Jugendamtes eine große Nachfrage erleben werden, daher ist eine schnelle Anmeldung sinnvoll. Insgesamt können die Kinder zwischen 33 Aktionen wählen.

Die Anmeldefrist für die Ferienaktionen des Jugendamtes endet am 13. Juni. Informationen zu den einzelnen Veranstaltungen befinden sich – wie auch das Anmeldeformular – in dem Programmheft. Telefonische Anmeldungen sind nicht möglich.

Weitere Informationen zu den Ferienaktionen gibt es im Fachbereich Jugend, Schule, Soziales und Sport – Jugendamt – unter der Telefonnummer 05231 / 977968 oder hier.  Die Angebote sind auch auf der Internetseite der Stadt Detmold zu finden.

BU: Der Veranstalter