Juncker spricht beim Unternehmertag über die Zukunft Europas

Bielefeld. Jean-Claude Juncker  spricht beim  diesjährigen Unternehmertag OWL  zum Thema „Euro in der Krise – Welche Zukunft hat Europa?“. Die traditionelle Wirtschaftsveranstaltung mit dem Luxemburger Premierminister und  Vorsitzenden  der Euro-Gruppe beginnt am Samstag, 17. November 2012, um 10:30 Uhr,  in der Stadthalle Bielefeld, teilt die Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) für die 14 Veranstalter-Organisationen aus der Wirtschaft mit.  

Der überzeugte Europäer  Jean-Claude  Juncker wurde 1954 in Luxemburg geboren.  Seit 1982 ist er Mitglied verschiedener Regierungen, und von 1995 bis heute ist er Premierminister Luxemburgs. Seit dem 1. Januar 2005 ist er erster ständiger Vorsitzender der Euro-Gruppe, die sich aus den Finanzministern der Mitgliedsstaaten des Euro-Währungsgebiets zusammensetzt. Jean-Claude Juncker war in den Jahren 1991 und 1992 einer der federführenden Akteure bei der Ausarbeitung und Unterzeichnung des Maastrichter Vertrags.

Juncker setzt die Reihe prominenter Redner des seit 1981 veranstalteten Unternehmertages OWL fort. Die Vorgänger waren: Otto Graf Lambsdorff, Dr. Gerhard Stoltenberg, Otto Esser, Dr. Martin Bangemann, Dr. h.c. Johannes Rau, Dr. Lothar Späth, Dr. Wolfgang Schäuble, Dr. Norbert Blüm, Dr. Helmut Haussmann, Dr.  Klaus Murmann, Dr. Manfred Stolpe, Dr. Tyll Necker, Dr. Günter Rexrodt, Dr. Hans Tietmeyer, Dr.  Bernhard Vogel, Erwin Teufel,  Dr.  Dieter Hundt, Bernhard Jagoda,  Dr.  Edmund Stoiber, Dr. Angela Merkel, Hans  Eichel,  Ernst Welteke,  Gerhard Schröder,  Roland Koch, Günter Verheugen, Michael Glos, Peer Steinbrück, Dr. Guido Westerwelle, Prof.

Dr. Hans-Peter Keitel, Dr. Norbert Röttgen sowie Günther H. Oettinger im vergangenen Jahr. Weitere Informationen beziehungsweise Einladungen  zum Unternehmertag  sind erhältlich bei: IHK,  Telefon  0521 554-221  (Jessica Scheele) oder per  E-Mail: j.scheele@ostwestfalen.ihk.de.