Innovationspreis der deutschen Wirtschaft

Prof. Dr. Johanna Wanka, Bundesministerin für Bildung und Forschung, verlieh den Innovationspreis 2012. Dr. Theo Freye (zweiter von rechts) nahm die Auszeichnung für CLAAS als Finalist entgegen.

CEMOS AUTOMATIC – das weltweit erste vollautomatische Mähdreschersystem

Mähdrescher sind komplexe Landmaschinen, denen aufgrund von instabilen Witterungsbedingungen in kürzester Zeit höchste Ernteleistungen abverlangt werden. Fehleinstellungen können nicht nur zu Qualitätseinbußen beim Getreide und Kornverlusten führen, sondern auch zu erheblichen Ernterisiken und hoher Belastung durch CO2-Emissionen. Über 50 Einstellungsvarianten sind bei einem gängigen Hochleistungsmähdrescher möglich. Je nach Witterung, Kornbestand auf dem Feld oder Geländekontur können Landwirte ihren Drescher justieren. Die oft zeitaufwändigen und komplexen Einstellungen regelt das weltweit erste vollautomatische Mähdreschersystem selbst.

CEMOS AUTOMATIC arbeitet mit Sensoren, die die Umgebung erfassen und die Leistung der Maschine selbstständig optimieren. Der Bediener kann sich zwischen vier Varianten entscheiden: minimaler Kraftstoffverbrauch, hohe Qualität, maximaler Durchsatz oder eine ausgeglichene Optimierung.

Über CLAAS

Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS (www.claas.com) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt CLAAS auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und Grünland-Erntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt rund 9.000 Mitarbeiter weltweit und hat im Geschäftsjahr 2012 mit 3,4 Milliarden Euro einen Rekordumsatz erzielt.