Informationen aus dem Gütersloher Rathaus – Presseportal und App stehen ab sofort zur Verfügung

imageproviderGütersloh. „Informativ, übersichtlich, intuitiv“: Mit diesen Worten beschreibt Susanne Zimmermann, Leiterin der städtischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit das neue Presseportal der Stadt Gütersloh. Ab sofort stellt die Stadtverwaltung dort und in der kostenlosen App „GTNews“ allen Bürgern, Pressevertretern und Interessierten Pressemeldungen, Neuigkeiten und Nachrichten aus der Stadt digital und gebündelt zur Verfügung.

„Im Presseportal werden alle News zusammengefasst und übersichtlich präsentiert“, sagt Junghanns, der gemeinsam mit seiner Kollegin Linda Krull für die Betreuung, Aktualisierung und Pflege des Presseportals verantwortlich ist. „Es ist eine hervorragende Anlaufstelle, um Medieninformationen aus der Stadt und dem Rathaus zu lesen“, findet der Online-Redakteur. Denn das Portal – zu finden unter www.presseportal.guetersloh.de -zentralisiere die Mitteilungen aus der Pressestelle und informiere damit noch umfassender, aktueller und zu verschiedensten Themen.

Das Team rund um Pressesprecherin Susanne Zimmermann ist immer unterwegs, um den Bürgern unmittelbar neueste Nachrichten aus dem Rathaus in Wort und Bild zur Verfügung zu stellen. Ob Ehrungen und Empfänge, Ratsbeschlüsse und Aktuelles zur Arbeit von  Bürgermeister Henning Schulz, ob Veranstaltungen und Ferienspielangebote, Wissenswertes aus der Volkshochschule und dem Theater oder Infos aus den Gütersloher Partnerstädten und  den einzelnen Fachbereichen im Rathaus: Engagiert und schnell liefert das Team der Pressestelle zu sämtlichen Bereichen des öffentlichen Interesses die aktuelle Nachricht und informiert den Bürger auf digitalem Wege über alles, was für ihn von Interesse sein könnte – eine breite Palette von Informationen, die nicht zuletzt auch deutlich macht, wer und was alles zur Stadtverwaltung gehört.

„Ein weiteres großes Plus des Portals ist die Archivfunktion“, sind sich Zimmermann und Junghanns einig. Damit bleiben veröffentlichte Nachrichten auch nach Ablauf ihrer unmittelbaren Aktualität erhalten und für den Nutzer frei zugänglich. Sucht man News zu einem spezifischen Thema, so ist das Durchklicken sämtlicher Nachrichten, die im Archiv aufbewahrt werden, nicht nötig. Neben einer Schlagwort-Suche steht den Nutzern dafür auch eine Suche nach Kategorien zur Verfügung.

Newsletter für Jedermann

Ausbildung, Senioren, Standesamt, Theater, Leben in Gütersloh, Integration und Zuwanderung: Aus diesen und vielen weiteren Kategorien zu Bereichen des öffentlichen Interesses können die Nutzer auswählen, anklicken und los geht es schon. Das ist praktisch, einfach, zielgerichtet und spart Zeit. „Außerdem wird es auch eine Newsletter-Funktion geben“, kündigt Junghanns an. Dabei könne sich der Nutzer Kategorien aussuchen und erhalte dann monatlich einen kostenlosen Newsletter mit allen Meldungen, die in den vergangenen Wochen in dieser Kategorie erschienen sind.

Im Presseportal werden die Daten im RSS-Format (= Really Simple Syndication) bereitgestellt, sodass es sich hier um einen so genannten RSS-Feed handelt. Der Nutzer kann den RSS-Feed direkt in seinem Browser verwenden und bekommt auf diese Weise einfach und schnell Zugang zu den News.

App GTNews für unterwegs

Gemeinsam mit dem Presseportal geht ab sofort auch die kostenlose App „GTNews“ an den Start. Sie löst die App „Gütersloh News“ ab, die im vergangenen Jahr Nicolas Behra aus der Partnerstadt Châteauroux im Rahmen eines Praktikums bei der Stadt Gütersloh initiierte. Anders als ihre Vorgängerin ist die neue App sowohl für Google- als auch für Apple-Nutzer zugänglich.

Push-Nachrichten direkt auf’s Handy

Der RSS-Feed wird von der App gelesen und so sehen die Nutzer auf ihrem Smartphone das gleiche News-Feed wie am Computer. Die Handhabung ist damit gleich, doch stehen den Nutzern noch zusätzliche Funktionen zur Verfügung. Mittels der App können Nachrichten über soziale Medien wie Facebook und Twitter, aber etwa auch per E-Mail geteilt werden. „Und praktisch ist auch: Man bekommt Push-Nachrichten, wenn eine neue News erschienen ist“, sagt Junghanns. Natürlich könne diese Einstellung aber auch leicht deaktiviert werden. Stephan Junghanns ist es wichtig zu betonen, dass sich die App gerade erst im Aufbau befindet und zukünftig noch um viele Funktionen erweitert wird.

Doch neben der Information der Nutzer, möchte die städtische Öffentlichkeitsarbeit noch etwas anderes mit dem Presseportal erreichen. „Wir wollen damit auch unsere Arbeit transparent darstellen und die Informationsmöglichkeiten nochmals erweitern,“ fasst Susanne Zimmermann zusammen.

Foto:Stadt Gütersloh