IHK ehrt Auszubildende mit Bestenpreis

Bielefeld. Die erfolgreichen Absolventen der Winterabschlussprüfung der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen zu Bielefeld (IHK) sind heute (23.04.13) im Heinz Nixdorf MuseumsForum in Paderborn von IHK-Vizepräsident Dr. Herbert Hanselmann und IHK-Geschäftsführer Jürgen Behlke für ihre hervorragenden Leistungen mit dem Bestenpreis der IHK geehrt worden. Von den insgesamt 3.142 Auszubildenden, die von ehrenamtlich besetzten Prüfungsausschüssen der IHK geprüft wurden, erhielten 136 die Note „sehr gut“. Nach Worten Dr. Hanselmanns können die Auszubildenden stolz darauf sein, dass sie zu den rund vier Prozent eines Prüflingsjahrgangs gehören, die es unter die Besten schaffen.
„Eine Ausbildung in einem nachgefragten Beruf zu machen ist besser, als dem Lockruf der Politik zu folgen, die eine möglichst hohe Akademikerquote will und dabei auf die Arbeitsmarktfähigkeit zu wenig Rücksicht nimmt“, zollte Dr. Hanselmann den Geehrten in seiner Festrede Respekt. „Die Duale Berufsausbildung ist eine wichtige Stütze des wirtschaftlichen Erfolgs Deutschlands. Andere Länder beneiden uns darum.“ Er dankte allen Ausbildern, Lehrern und Prüfern für ihren Einsatz. Perspektivisch sei es „normal, wenn sich jemand nach einer so erfolgreichen Ausbildung über IHK-Weiterbildungen oder ein Studium noch weiterqualifizieren will. Die Grundlagen und die Betriebspraxis zu kennen, ist dann jedenfalls von großem Vorteil“, schloss der Vizepräsident den Kreis.

Genau das hat Timo Busse vor, der seine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik bei der E.ON Westfalen-Weser AG gemacht hat, und sich jetzt zum Industriemeister in der Elektrotechnik weiterqualifizieren will – möglicherweise im Rahmen des IHK-Stipendiums. Er bedankte sich zum Abschluss der Feierstunde stellvertretend für alle ehemaligen Auszubildenden bei allen Unternehmen, Ausbildern, Berufsschullehrern und der IHK mit deren Prüfern für deren Engagement. Für ihn sei es wichtig gewesen, nicht nur Fachkenntnisse und Fertigkeiten zu erlernen, sondern schon bereits in der Ausbildung die Arbeitsprozesse in Gänze zu überblicken, erforderliche Schlüsselkompetenzen zu erkennen, zu entwickeln und sich Ziele für die Zukunft zu stecken.
Die „Saxaholics“, ein Ensemble der Städtischen Musikschule Paderborn unter der Leitung von Ivan Jones, begleitete die Bestenehrung der IHK Ostwestfalen musikalisch.