GWK-Musikpreise 2013

Detmold. Der 18-jährige Blockflötist Max Volbers aus Havixbeck und der 24-jährige Akkordeonist Nikola Komatina aus Detmold sind die Gewinner der zwei GWK-Förderpreise Musik 2013. Beim öffentlichen Vorspiel in der Musikhochschule Münster am vergangenen Wochenende setzten sich Nikola Komatina und Max Volbers gegen 27 Musikerinnen und Musiker aus Hochschulen in ganz Deutschland durch. Es spielten Instrumentalisten verschiedener Fächer, darunter Holzbläser, Streicher, Pianisten, Gitarristen und Schlagzeuger. Die Bewerber durften nicht älter als 27 Jahre sein und müssen entweder aus Westfalen-Lippe stammen oder dort seit mindestens zwei Jahren leben. Sieben junge Virtuosen qualifizierten sich für die Endrunde. Die Gewinner der beiden gleichrangigen Förderpreise erhalten jeweils 4.000 Euro und werden in ein mehrjähriges Förderprogramm der GWK aufgenommen.

Der Blockflötist Max Volbers, der zuerst von Birgitte Meier-Sprinz unterrichtet wurde, dann bei Ulrike Volkhardt Jungstudent an der Folkwang Universität der Künste in Essen und, im Rahmen der Jugendakademie Münster, an der Musikhochschule Münster bei Winfried Michel studierte, ist heute an der Universität Mozarteum in Salzburg bei Dorothee Oberlinger. Die Jury beeindruckte sein hochvirtuoses und stilistisch sicheres Spiel, seine außergewöhnliche Musikalität und Bühnenpräsenz.

Auch der Akkordeonist Nikola Komatina überzeugte durch technische Brillanz und Souveränität sowie durch ein profundes musikalisches Verständnis und eine herausragende künstlerische Persönlichkeit. Nikola Komatina, der aus Zaječar in Serbien stammt, studierte bei Grzegorz Stopa, zunächst an der Privatuniversität des Konservatoriums Wien, dann an der Hochschule für Musik Detmold.

Über die Preisvergabe entschied eine Fachjury mit Malte Burba, Professor für Trompete an den Musikhochschulen in Mainz und Dresden, Ina Kertscher, Professorin für Violine an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Lutz Koppetsch, Saxophonprofessor an der Hochschule für Musik Würzburg, Sontraud Speidel, Klavierprofessorin an der Staatlichen Hochschule für Musik Karlsruhe und Jens Wagner, Gitarrendozent der Hochschule für Künste Bremen. Die Förderpreise werden am 29. September 2013 in Arnsberg verliehen. Informationen unter www.gwk-online.de

Bild: GWK