Gütersloher Sommer geht in die 35. Runde

Volles Haus: Die Freilichtbühne beim Konzert. Foto: Thomas Redeker

Volles Haus: Die Freilichtbühne beim Konzert. Foto: Thomas Redeker

Gütersloh (vv). Gutes bleibt. Das gilt auch für den Gütersloher Sommer des Verkehrsvereins, der auch 2013 wieder mächtig aufdreht. In echter Sommerferienlaune beginnt das Programm auf der Freilichtbühne Mohns Park am Sonntag 14. Juli, mit den „Four Roses“, den Gewinnern des Publikums-Votings vom Vorjahr. Es endet am 1. September – na klar – mit den Thunderbirds. Dazwischen liegen Reggae, Rock und auch mal ganz andere Töne, wenn am Samstag, 3. August,  „The Nottingham Band of Engineers“ in den Park einzieht – ein Geschenk der britischen Garnison zur Feier von 35 Jahren Städtepartnerschaft mit Broxtowe. Auch eine Samstag-Filmnacht auf der Freilichtbühne wird es wieder geben („The King’s Speech“). Und natürlich macht der Gütersloher Sommer wieder an vielen anderen Orten Station: auf der Dalkeinsel mit drei Veranstaltungen, eine von ihnen ist der Poetry Slam am 2. August, im Botanischen Garten mit Chorgesang, Führungen und „Klanggarten“ am 8. September, im Stadtcafé oder im Bankery. Das ist zum ersten Mal Sommer-Partner und hat sich Wohnzimmer-Soul als Gast eingeladen. Der Rathausplatz wird wieder zur Konzertarena, wenn am 4. September, die Big Band der Bundeswehr dort auftritt (eine Kooperation mit Stadt und Radio Gütersloh).

 So viel Sommer war selten – und alles bleibt grundsätzlich kostenlos, denn auch die Partner sind wieder mit dabei: Bertelsmann, Miele, die Sparkasse Gütersloh, Die Glocke, die Stadtwerke Gütersloh, die Mohns Park Gastronomie, concerteam, die Privatbrauerei Barre, die IKK Classic.

Eine einmalige Ausnahme gibt es allerdings beim 35. Gütersloher Sommer: Verkehrsverein, Stadthalle und die Faltbootgilde laden am Freitag, 27. Juli ab 20 Uhr zur gemeinsamen Feier-Nacht mit Ostwestfalens Partyband Nummer 1, den „Emsperlen“, ein. Dafür erhebt der Verkehrsverein zum ersten Mal in der Geschichte des Sommers einen Eintritt von 10 Euro. Der Erlös kommt der Faltbootgilde zu Gute, denen ein Brandstifter bekanntlich Anfang des Jahres das historische Vereinshaus an der Ems in Schutt und Asche gelegt hat. Der Verein, in all den Jahren treuer Partner des Verkehrsvereins, eröffnet in diesem Jahr am Samstag, 13. Juli mit seinem Familienfest an der Emser Landstraße den Gütersloher Sommer (ab 14 Uhr). Bis zur traditionellen Abschlussveranstaltung am 8. September, dem „Klanggarten“ im Botanischen mit der Kreismusikschule, dürfen sich die Sommer-Fans aus Stadt und Region wieder auf rund 30 Veranstaltungen freuen, darunter der Poetry-Slam auf der Dalkeinsel im Stadtpark, Chorsingen im Park, Themen-Führungen durch den Botanischen Garten Swing und jazz im Stadtcafé und die Big Band der Bundeswehr auf dem Rathausplatz (in Kooperation mit Radio Gütersloh).

Neu in der Gütersloher-Sommer-Familie ist das Bankery am Kolbeplatz mit zwei Konzerten: am Samstag, 20. Juli spielt „Wohnzimmer-Soul“, am Samstag, 31. August, gibt es „musikalisches Slowfood vom Feinsten“ mit „Edo Zanki hautnah“ (jeweils 20 Uhr).