Gütersloher Energieaktionstage im Herbst

Gütersloh (gpr). Tipps zum Energiesparen gibt es auch im zweiten Halbjahr wieder im Rahmen der Gütersloher Energieaktionstage. Insgesamt 13 Veranstaltungen stehen noch auf dem Programm und laden alle Interessierten zum Erfahrungsaustausch ein.

Das Angebot reicht von Vorträgen, Beratungsterminen und Exkursionen bis hin zu Betriebsbesichtigungen. Wärmetechnische und energetische Verbesserungen von Immobilien stehen hierbei besonders im Fokus. Des Weiteren werden fortschrittliche Technologien sowie zukunftsweisende Architekturen thematisiert. Die Energieaktionstage werden vom Fachbereich Umweltschutz der Stadt Gütersloh mit der Unterstützung durch die ehrenamtliche Mitarbeit von Fachleuten und des KlimaTisches Gütersloh e.V. durchgeführt.

Um das Thema „Energie mit moderner Technik erzeugen“ geht es am Donnerstag, 29. August, ab 14 Uhr, im Bürgerhaus Bahnhof Avenwedde, Avenwedder Straße 248. Schwerpunkt bei der Veranstaltung sind Beratungsgespräche zu Heiztechnik, Solarnutzung, Holzheizungen und Wärmepumpen. Eine Teilnahme ist nur nach einer Voranmeldung bei Bernd Ellger unter der Telefonnummer 0163-8184270 möglich.

Am Samstag, 21. September, um 10.30 Uhr treffen sich alle Interessierten zu einer Demonstration von Wärmepumpen in den Ausstellungsräumen der Heinrich Schröder GmbH, Haller Straße 236 in Gütersloh. Zum Thema „Smart Grid und die Heizung“ gibt es vielfältige Informationen. Für die organisatorische Vorbereitung ist eine Anmeldung bei Thorsten Schröder unter der Telefonnummer 05241-96040 erwünscht.

Unter dem Motto „Sorglos heizen – mit Wärme von der Sonne und einem modernen Heizungssystem“ findet am Samstag, 28. September, eine Busexkursion zur ersten und modernsten Nullemissionsfabrik Europas, Firma Solvis in Braunschweig, statt. Weitere Informationen zu dieser ganztägigen Veranstaltung gibt es bei Ursula Thering unter der Telefonnummer 05241-852762. Wegen der begrenzten Teilnehmerzahl ist eine Voranmeldung erforderlich.

Die „Intelligente Energieerzeugung im Kompostwerk Gütersloh“ ist das Thema am Samstag, 5. Oktober, im Gütersloher Stadtteil Pavenstädt. Vorträge zur Kompost- und Energiegewinnung sowie eine Besichtigung des Kompostwerkes und der Biogasanlage stehen ab 10.30 Uhr auf dem Programm. Eine Voranmeldung ist möglich bei Volker Sandfort unter der Telefonnummer 05241-822084.

Für zukünftige Veranstaltungen im Rahmen der Gütersloher Energieaktionstage ist der Fachbereich Umweltschutz auch weiterhin auf der Suche nach vorzeigbaren Energiesparhäusern oder anderen guten Beispielen für neu errichtete oder sanierte Wohnhäuser oder Büro- und Geschäftsgebäude. Beispielhafte Energiesparprojekte oder besonders energieeffiziente Maßnahmen und Techniken in Unternehmen, die andere Betriebe zum Nachmachen überzeugen könnten, sind hierfür ebenfalls bestens geeignet.

Das Faltblatt mit den Veranstaltungsterminen bis einschließlich Dezember dieses Jahres liegt im Fachbereich Umweltschutz, in den Geschäftsstellen der Sparkasse und der Volksbank oder auch in Baumärkten aus. Weitere Informationen zu den Energieaktionstagen 2013 gibt es im Internet unter www.klimaschutz.guetersloh.de und persönlich im Fachbereich Umweltschutz in der Eickhoffstraße 33 in Gütersloh.