30 Lesungen, 20 Orte, 10 Tage: Gütersloh wird wieder zur „Lesestadt“

imageproviderGütersloh. Mit Unterstützung von Bertelsmann, der Kommunikationsagentur Territory, der Stadtbibliothek und vielen weiteren Partnern organisiert die Gütersloh Marketing im Herbst erneut die Veranstaltungsreihe rund um das Thema Lesen.
 Programmänderung! Benno Fürmann wird anstatt am 4. November nun am 19. November ab 20.00 Uhr im Theater der Stadt Gütersloh aus Werken von Hunter S. Thompson lesen.
Zehn Tage Lesevergnügen: Gütersloh wird im Herbst zum zweiten Mal zur „Lesestadt“. Im Rahmen dieser Veranstaltungsreihe sind vom 28. Oktober bis zum 6. November insgesamt rund 30 Lesungen und Aktionen an 20 unterschiedlichen Orten in der Stadt geplant. Freuen dürfen sich die Gütersloher dabei unter anderem auf den Drache-Kokosnuss-Erfinder Ingo Siegner, die Schauspieler Benno Fürmann und Adnan Maral sowie viele weitere prominente Autorinnen und Autoren wie Bärbel Schäfer und Matthias Steiner. Sie stellen ihre Werke unter anderem in Gütersloher Geschäften und Gaststätten, aber auch im Stadtmuseum, der Weberei, der Skylobby und im Ratssaal vor. Ermöglicht wird die Veranstaltungsreihe durch eine Vielzahl von Partnern und Sponsoren, darunter Bertelsmann, Territory und die Stadtbibliothek.
Die gemeinsame Schirmherrschaft über die „Lesestadt Gütersloh“ übernehmen dabei Bürgermeister Henning Schulz und Liz Mohn. „Wer liest, dem öffnen sich neue Welten – in seiner Phantasie, aber auch ganz konkret durch Bildung und die Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Bei Bertelsmann wissen wir um diese besondere Relevanz des Themas und setzen uns deshalb mit Leidenschaft dafür ein, durch vielfältige Aktionen die Freude am Lesen zu vermitteln“, so Liz Mohn.
Bürgermeister Henning Schulz sagte: „Gütersloh ist Stadt der Medien und des Lesens, dies hat nicht zuletzt der Erfolg von ‚Lesestadt Gütersloh‘ vor zwei Jahren gezeigt. Entsprechend freuen wir uns sehr, den vielen Institutionen und Akteuren, die sich seit Jahren für die Lesekultur in unserer Stadt stark machen, auch in diesem wieder Jahr eine Bühne zu bieten.“
Zusätzlich zu den vielen Lesungen sind noch weitere Aktionen geplant: So werden beispielsweise Schauspielschüler an verschiedenen Orten der Innenstadt auftreten und szenisch Texte aus Büchern der Weltliteratur vortragen. Die Stadtbibliothek lädt an verschiedenen Tagen nachmittags Kinder ein, bei „Gütersloh liest vor“ den erfahrenen Vorlesern aus dem Literaturverein Gütersloh zu lauschen.
Die Veranstaltungsreihe „Lesestadt Gütersloh“ war mit 46 Lesungen und Aktionen und über 2.000 begeisterten Teilnehmerinnen und Teilnehmern bereits ein voller Erfolg. Die Bandbreite der Bücher reicht auch in 2016 von Krimis über Biografien bis hin zu Kinderbüchern.
Der Besuch vieler Lesungen ist kostenlos oder zum kleinen Eintrittspreis möglich. Weitere Informationen sowie das komplette Programm finden Sie unter: www.lesestadt-guetersloh.de