Grüne laden ein: Bauernhöfe statt Agrarindustrie

Rahden. Der grüne Kreisverband Minden-Lübbecke lädt am 09.10.2012 um 19 Uhr in Kooperation mit dem Wahlkreisbüro Ute Koczy MdB zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung „Bauernhöfe statt Agrarindustrie – Massentierhaltung in Minden-Lübbecke?“ ein.Die Veranstaltung findet im Veranstaltungsraum des Rahdener Bahnhofes, Eisenbahnstraße 3, statt. Mit Friedrich Ostendorff, Sprecher für Agrarpolitik der GRÜNEN im Bundestag und Dr. Wolfgang Adam, Kinderarzt aus Rahden, diskutieren die GRÜNEN die Auswirkungen bei der Zunahme von Planungen zur gewerblichen Tierhaltung für dem Kreis Minden-Lübbecke. Die Veranstaltung wird von der regionalen Bundestagsabgeordneten Ute Koczy moderiert.

Die Planungen der Geflügelmastställe nördlich der Tonnenheider Grundschule wirft viele, auch kritische Fragen auf. Welchen gesundheitlichen Belastungen sind speziell Kinder durch große Mastbetriebe ausgesetzt? Welche planungsrechtlichen Aspekte müssen beim derzeitigen Diskussionsstand für die Maststallanlage berücksichtigt werden? Und spannend wird sein, welche Chancen eine bäuerlich-nachhaltige gegenüber einer zunehmend industriellen Landwirtschaft bietet und wie Agrarexperte und Biobauer Ostendorff dies einschätzt.