Glänzende Neuzugänge

Detmold (lwl). Sie hat einen Ehrenplatz bekommen: Durch einen Aufruf hat das LWL-Freilichtmuseum Detmold vor Kurzem ein besonderes Exponat für die Dauerausstellung „Die Senner – älteste Pferderasse Deutschlands“ erhalten. 

Eine Uniformjacke der Reit- und Fahrschule Lopshorn ist nun in der Ausstellung „Die Senner – älteste Pferderasse Deutschlands“ im LWL-Freilichtmuseum Detmold zu sehen. Foto: LWL/Jähne

Eine Uniformjacke der Reit- und Fahrschule Lopshorn um 1925 ist ab sofort in der ehemaligen Fasanerie im Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) zu sehen.

„Die Resonanz auf unseren Aufruf war wirklich gut“, freut sich Ausstellungskuratorin Agnes Sternschulte. Neben der grünen Jacke mit den Goldknöpfen kamen auch noch einige andere Stücke ans Museumslicht, beispielsweise ein Verbandsabzeichen der Lippischen Pferdezüchter Lopshorn, ein Abgangs-Zeugnis der Reit- und Fahrschule Lopshorn aus dem Jahr 1924 sowie historische Fotos. „Diese Exponate ergänzen sehr schön unsere bereits bestehende Ausstellung“, so Sternschulte.

Für alle, die noch mehr über die Ausstellung „Die Senner – älteste Pferderasse Deutschlands“ erfahren möchten, gibt es nun ein gleichnamiges Buch.  Auf 172 reich bebilderten Seiten werden die Leser, ähnlich wie in der Ausstellung, von den Autorinnen Kirsten Bernhardt und Agnes Sternschulte durch die wechselvolle 850-jährige Geschichte der Senner geführt. Von der Nutzungsgeschichte des historischen Gebäudes, der „ehemaligen Fasanerie“, über Lebensraum und Lebensweise der Tiere bis hin zu ihrer Verwendung und der Zukunft der vom

Die Reit- und Fahrschüler vor dem Schloss Lopshorn. Foto: LWL

Aussterben bedrohten Pferderasse, das Buch informiert über die wichtigsten Stationen der edlen Rösser. Erhältlich ist das Buch im Museumsshop des LWL-Freilichtmuseums Detmold für zehn Euro.