Girlsday – Ein Erfolg für beide Seiten!

Lemgo. Bereits zum 4. Mal wurde in der vergangenen Woche von der Alten Hansestadt Lemgo – unter Federführung der Gleichstellungsstelle und der VHS – ein Mädchenaktionstag angeboten, um Berufe bei der Stadtverwaltung und ihrer Eigenbetriebe vorzustellen, in denen Frauen nach wie vor unterrepräsentiert sind.
Insgesamt 12 Mädchen, die ganz unterschiedliche Schulen in Lemgo und Umgebung besuchen, haben die Gelegenheit genutzt, und einen interessanten und lehrreichen Tag mit viel Spaß bei der Stadt Lemgo verbracht.
Bürgermeister Dr. Austermann stellte in seiner Begrüßung auch gleich das Interesse der Stadt in den Fokus: „wir können es uns in Zukunft nicht leisten, auch nur auf eine gut ausgebildete Frau zu verzichten“.
Nach einer Vorstellung der verschiedenen Berufsfelder und Ausbildungen, ging es für die Mädchen dann endlich los:
anstatt die Schulbank zu drücken, ging es bei den Städtischen Betrieben an die Werkbank der Tischlerei, in die KfZ-Werkstatt sowie auf verschiedene Baustellen.

Zwei Mädchen konnten sich in der Gebäudewirtschaft als Bauzeichnerin am PC versuchen, und zwei weitere Teilnehmerinnen konnten den Förster bei seiner Fahrt durch die Wälder Lemgos begleiten.

Darüber hinaus bot sich für zwei Mädchen die Gelegenheit, den Bürgermeister einige Stunden zu begleiten und ihn so weit wie möglich zu unterstützen.
„Es war viel interessanter als erwartet, weil wir an der Werkbank soviel machen durften“, so ein Kommentar.
„Am Ende des Tages haben alle etwas mitgenommen“ sagen die Organisatorinnen Ellen Lüke und Susanne Weishaupt: „neben den praktischen Erfahrungen wissen sie nun, wie die Ausbildung abläuft und wo man sich um einen Praktikumsplatz bewerben kann“. Außerdem ist an diesem Tag rübergekommen, dass in der Stadtverwaltung ganz normale, nette Menschen arbeiten, die man später einfach mal anrufen kann, wenn es z.B. um den Beruf geht.

Dass es allen viel Spaß gemacht hat, ist auf dem Foto eindeutig zu sehen (im Hintergrund Bürgermeister Dr. Austermann und die Organisatorinnen Susanne Weishaupt und Ellen Lüke sowie Dennis Ortmeier von der Personalabteilung).

Bild: Alte Hansestadt Lemgo – Gleichstellungsstelle