Gewässer aktiv mitgestalten

Tag des Wassers-Detmold_kleinDetmold. Ob Autobahnbau oder Städteplanung – in der Regel ist erst das Ergebnis für die Bürger präsent. Die Stadt Detmold will das jetzt ändern und lädt im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Kreises Lippe zum Weltwassertag alle Bürger ein, sich am Samstag, 7. September, mit einem bunten Tagesprogramm über die Umgestaltung der Werre zu informieren und aktiv an der Gewässerentwicklung teilzuhaben. Beginn ist ab 14.30 Uhr auf dem Sportplatz Remmighausen.

„Die notwendige Umgestaltung der Werre soll nicht im stillen Kämmerlein geplant werden. Wir wollen die Bürger informieren und zusätzlichen allen Anwohnern die Möglichkeit bieten, sich in die Planung einzubringen“, sagt Andreas Hoffmann, Teamleiter für die Tiefbauplanung bei der Stadt Detmold. Ihm ist es wichtig, dass die Bewohner in den Umsetzungsprozess eingebunden werden. Anstatt das Vorhaben in einem Büro zu präsentieren, möchte Hoffmann die Planungen vor Ort vorstellen. Am Aktionstag können sich die Besucher daher nicht nur über Schautafeln informieren, sie können auch die geplante Trasse ablaufen und sich vom den Experten die Maßnahmen direkt am Standort erläutern lassen.

Zusätzlich zu den Informationen werden Spiele und Mitmach-Aktionen geboten. Neben den Klassikern wie Angelspiel und eine Regatta mit selbstgebastelten Booten sollen die Besucher selbst für die Gewässer aktiv werden. Es werden Gabionen (Steingitterkörbe) gebaut. Begeisterte Bagger-Fahrer können mithelfen, eine Steilwand zu schaffen. Mit etwas Glück wird dieser Bereich bald von Eisvögeln besiedelt, die Uferabbrüche nutzen, um in den entstandenen Steilwänden ihre Nester anzulegen.

BU:  Spielerisch den Lebensraum Gewässer entdecken: Der Aktionstag bietet Information für alle Altersklassen. (Foto: Detmold)