Gesucht: Wortgewandte Wissenschaftstalente

Lieferte eine sagenhafte Show: Iris Kröger errang mit einem Vortrag über die Mückenmafia den zweiten Platz beim FameLab 2012. Foto: Bielefeld Marketing GmbH

Bielefeld. Kein anderes Format verknüpft so charmant Unterhaltung mit Lerneffekt: Beim FameLab treffen Slapstick, Wortwitz und wissenschaftliche Genauigkeit aufeinander. 2013 geht der internationale Wettbewerb für Wissenschaftskommunikation in Deutschland in die dritte Runde. Beim NRW-Vorentscheid am 2. März im Bielefelder Ringlokschuppen entscheidet sich, wer das bevölkerungsreichste Bundesland im Deutschland-Finale am 4. Mai vertreten darf. Das Wissenschaftsbüro der Bielefeld Marketing GmbH koordiniert das FameLab seit 2011 als Veranstalter.

Das Publikum ist zahlreich, die Zeit knapp. Drei Minuten hat jeder Kandidat Zeit, einen Aspekt seiner Forschung unterhaltsam und anschaulich zu präsentieren. Erlaubt ist nur, was man am Körper trägt – denn beim FameLab zählen Einfallsreichtum und Wortgewandtheit, nicht spektakuläre Experimente. Mitmachen darf, wer mindestens 21 Jahre alt ist und bereits einen ersten Studienabschluss vorweisen kann. Gesucht sind Talente aus den Bereichen Naturwissenschaften und Technik, Geologie, Informatik, Psychologie oder Medizin aus ganz Nordrhein-Westfalen. Bis zum 18. Februar 2013 können sich Nachwuchswissenschaftler auf www.famelab-germany.de für den regionalen Vorentscheid anmelden. Die beiden Erstplatzierten treten beim  FameLab Germany an und gewinnen ein Preisgeld sowie die Teilnahme an einer zweitägigen Masterclass für Wissenschaftskommunikation des British Council in Berlin.

Auch für die Fans vor der Bühne laufen die Vorbereitungen langsam an. Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft beginnt am Montag, 3. Dezember, der Kartenvorverkauf für den NRW-Vorentscheid und das Finale in Bielefeld. Die Tickets kosten 5 Euro, ermäßigt 4 Euro. Wer sich einen Platz sichern möchte, sollte sich früh entscheiden, denn sowohl Vorentscheid als auch Finale waren 2012 ausverkauft. Die FameLab-Tickets sind in der Bielefelder Tourist-Information im Neuen Rathaus, Niederwall 23, Tel. (05 21) 51 69 99 oder online unter www.bielefeld.de erhältlich.

2013 beteiligen sich erneut sieben Bundesländer am FameLab: Baden-Württemberg, Bayern, Brandenburg-Berlin, Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Sachsen und Schleswig-Holstein. Renommierte Partner unterstützen das unkonventionelle Format: So ist GEO als nationaler Medienpartner ebenso dabei wie der Stifterverband für die deutsche Wissenschaft und die Helmholtz Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Die internationale Vernetzung mit FameLab-Austragungsorten weltweit übernimmt als Schirmherr der British Council.