GERRY WEBER International AG verlängert Sponsoring-Vertrag um fünf Jahre

Die im MDax gelistete GERRY WEBER International AG (HalleWestfalen) bleibt für weitere fünf Jahre Titelsponsor der GERRY WEBER OPEN, Deutschlands einzigem ATP-Rasentennisturnier, sowie Namensgeber für die Eventarena GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen. Die Vertragsunterzeichnung nehmen seitens des Modekonzerns Vorstandsmitglied Dr. David Frink (links) und Turnierdirektor Ralf Weber (CEO, GERRY WEBER WORLD) vor. © GERRY WEBER WORLD

HalleWestfalen. Eine erfolgreiche Partnerschaft wird fortgeschrieben: Der Modekonzern GERRY WEBER International AG und die GERRY WEBER Management & Event OHG, die unter der Dachmarke GERRY WEBER WORLD die Sport- und Entertainmentaktivitäten vermarket, haben ihre Partnerschaft ab dem 01. Januar 2013 um weitere fünf Jahre verlängert. Demzufolge ist der Modekonzern auch weiterhin Titelsponsor des ATP-Rasentennisturniers und Namensgeber für das GERRY WEBER STADION in HalleWestfalen. Eine Kontinuität, die zudem auch die GERRY WEBER OPEN seit zwei Jahrzehnten auszeichnet. Aus einer Idee heraus wurde das einzige nationale Rasentennisturnier 1992/1993 entwickelt und genießt heutzutage weltweit großes Renommee. Zehn internationale Auszeichnungen in zwanzig Jahren von Seiten der Association of Tennis Professionals (ATP), wie unter anderem der Award im Jahre 2000 als >Weltweit bestes Turnier des Jahres<, verdeutlichen die Ausnahmestellung in jedweder Hinsicht.

National sind die GERRY WEBER OPEN mit alljährlich über 100.000 Zuschauern der größte Tennisevent zwischen Hamburg und München, und demzufolge ist das multifunktionale GERRY WEBER STADION jeweils im Juni vor Wimbledon ein regelrechter Publikumsmagnet. Dazu tragen selbstverständlich die Besten der Tenniselite bei, denn das Dabeisein der Stars wie Roger Federer und Rafael Nadal ist schon außergewöhnlich. Sieht man einmal von den europäischen Grand Slam-Turnieren in Paris und Wimbledon sowie von den 1000-Masters-Turnieren in Madrid und Rom ab, hat kein anderes Turnier in Europa ein derart exklusives Teilnehmerfeld aufzuweisen. Dies wiederum hat zur Folge, dass die GERRY WEBER OPEN auch die Medienszenerie bestimmen. Wenngleich sich die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten vom Tennissport längst verabschiedet haben, ist das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) seit 1993 bis heute Medienpartner, und die Mainzer haben unlängst die übertragungsmäßige Zusammenarbeit um zwei Jahre verlängert.

Diese Partnerschaft ist ein bundesweites Novum auf das Turnierdirektor Ralf Weber (48) besonders stolz ist: „Der Sport lebt heutzutage von Persönlichkeiten und Stars. Und wenn nationale Heroen im Tennissport derzeit rar sind, dann müssen diejenigen präsent sein, die weltweit das Gesicht in ihrer Sportart sind. Diesen Anspruch setzen wir Jahr für Jahr um, so dass Federer und Nadal – in diesem Zusammenhang ist von Seiten der Deutschen lediglich noch Tommy Haas mit der Aura eines Weltstars zu bezeichnen – bei Zuschauern und Medien gleichermaßen einen Hype auslösen und an die Zeiten von Steffi Graf sowie Boris Becker erinnern.“

Das öffentliche Interesse an den aktuellen Tennisstars lässt sich am besten an den Mediadaten belegen. So übertrugen in diesem Jahr die 41 TV-Stationen mehr als eintausend Stunden Live-Matches von den  GERRY WEBER OPEN mit einer potentiellen Reichweite von 280 Millionen Haushalten. In Deutschland gab es über 29 Stunden TV-Gesamtübertragung bei einer Reichweite von 19,86 Millionen Zuschauern. Darüber hinaus erfolgte in 2012 erstmals ein internationaler TV-Newsservice (Kurzberichte mit einer durchschnittlichen Länge von rund 70 Sekunden), der von insgesamt 53 internationalen TV-Stationen genutzt wurde. Folglich sind weltweit 1.705 Kurzberichte gesendet worden und summa summarum ergibt dies eine Gesamtübertragung von knapp 34 Stunden.

Solche medialen Parameter sind für ein global aufgestelltes Unternehmen wie der Modekonzern GERRY WEBER International AG zugleich der Beweis für eine erfolgreiche Marketingstrategie. „Für eine weltweite Positionierung bedarf es auch einer entsprechenden medialen Begleitung. Mit dem Konzernnamen Gerry Weber und dem gleichlautenden Turniernamen Gerry Weber Open haben wir eine unverwechselbare Symbiose in der Öffentlichkeit geschaffen. Innerhalb der vergangenen zwei Jahrzehnte als Namens- und Hauptsponsor des ATP-Rasentennisturniers wurde der Bekanntheitsgrad der Modemarke Gerry Weber auf über 75 Prozent gesteigert“, sagt Vorstandsmitglied Dr. David Frink (40). Inzwischen beläuft sich das Umsatzvolumen der im MDax gelisteten GERRY WEBER International AG, die im kommenden Jahr ihr 40-jähriges Bestehen begeht, auf rund 800 Millionen Euro und beschäftigt weltweit 4.700 Mitarbeiter.

Forciert wird vor allem die Internationalisierung der Houses of GERRY WEBER mit den Schwerpunkten in der Schweiz, Österreich, Spanien, Polen und anderen osteuropäischen Ländern. So sollen ebenfalls in Russland, dem Mittleren Osten und Asien weitere Verkaufsflächen eröffnet werden. Mittlerweile hat der Haller Konzern auch in den USA Fuß gefasst, und die ersten Shop-in-Shops sind bei renommierten amerikanischen Partnern wie Bloomingdale’s und Dillard’s eröffnet worden. Gegenwärtig gibt es weltweit über 855 Houses of GERRY WEBER und über 2.500 Shop-in-Shops mit den fünf GERRY WEBER-Marken: GERRY WEBER, GERRY WEBER Edition, G.W., Taifun und SAMOON, die außerdem in Online-Shops angeboten werden.

Die Fortführung der wirtschaftlichen Partnerschaft zwischen dem Modekonzern und der von Ralf Weber als Prokurist geführten GERRY WEBER Management & Event OHG beinhaltet sowohl das GERRY WEBER STADION als auch das GERRY WEBER Event Center, der über 8.000 Quadratmeter große GERRY WEBER Sportpark und das 4-Sterne GERRY WEBER Sportpark Hotel. Durch erhebliche Investitionen der GERRY WEBER Management & Event OHG in den vergangenen Jahren wurden die Voraussetzungen für eine ganzjährige Nutzung der GERRY WEBER WORLD für Sport- und Unterhaltungsveranstaltungen geschaffen. Neben dem Tennisturnier finden jährlich zahlreiche weitere Sportveranstaltungen wie unter anderem Handball, Boxen, Volleyball oder Basketball in der 11.500 Zuschauer fassenden Eventarena statt. Des Weiteren werden sowohl im GERRY WEBER STADION als auch im GERRY WEBER Event Center jedes Jahr kulturelle Veranstaltungen sowie diverse Fernsehshows veranstaltet.

„Das Veranstaltungsspektrum der Gerry Weber World ist deckungsgleich mit unseren Kundinnen“, sagt Dr. Frink, „und wir stellen fest, dass unsere Events bei den Besuchern eine emotionale Bindung zur Marke Gerry Weber herstellen.“ So ist davon auszugehen, dass mit dieser Vertragsverlängerung die Marke GERRY WEBER weiter internationalisiert wird, denn das Veranstaltungsprogramm 2013 ist nur so gespickt mit Hochkarätern. „Von Elton John über Eros Ramazzotti, von Mark Knopfler bis David Garrett kommen weltweit angesagte Stars zu uns, die Musikgeschichte geschrieben haben. Sportliches Glanzlicht ist im kommenden Jahr neben den Gerry Weber Open auch die Europameisterschaft der Volleyball-Nationalmannschaften der Frauen“, so Ralf Weber, „und das liegt alles im Trend wie die Mode in unseren Houses of Gerry Weber.“