GERRY WEBER beteiligt sich bestehenden Franchise Stores

Halle/Westfalen. Die GERRY WEBER International AG hat sich mit seinem größten niederländischen Franchisepartner geeinigt, 51 % an seinen lokalen Houses of GERRY WEBER sowie den Concession Flächen zu erwerben. Somit übernimmt die GERRY WEBER Gruppe eine Mehrheitsbeteiligung an derzeit 25 Houses of GERRY WEBER sowie 15 Concession Flächen in den Niederlanden. Über den Kaufpreis für die 51 % wurde Stillschweigen vereinbart. Die beiden niederländischen Betreibergesellschaften werden dabei vollständig in den Konzernabschluss der GERRY WEBER Gruppe einbezogen und dem Retail Bereich zugerechnet werden. Entsprechend der vertraglichen Regelungen besteht für die verbleibenden 49 % ab dem Jahr 2017 ein Vorkaufsrecht zugunsten der GERRY WEBER Gruppe.

Die Akquisition und Integration der bestehenden rund 6.000 qm Verkaufsflächen in das eigene Retail Geschäft  bestätigen die Expansionsstrategie der GERRY WEBER Gruppe, auch in den ausländischen Kernmärkten die eigenen Einzelhandelsaktivitäten auszubauen. „Wir übernehmen nicht nur ein sehr profitables Netzwerk gut eingeführter Houses of GERRY WEBER, sondern damit verbunden auch das Wachstumspotential in einem unserer wichtigsten europäischen Exportmärkte. Die lokale Geschäftsführung wird auch weiterhin in den bewährten Händen unseres Franchisepartners liegen, der uns bei der weiteren Expansion in den Niederlanden unterstützen wird“, erläutert Gerhard Weber, Vorsitzender des Vorstands der GERRY WEBER International AG. Durch unseren Franchisepartner wurden für die kommenden Geschäftsjahre 2013 und 2014 bereits Vereinbarungen für weitere Houses of GERRY WEBER und Concession Flächen in den Niederlanden geschlossen.