Geradewegs zur Bühne

Herford. Rollstuhlfahrer können auf Sonderflächen vor den Bühnen die Veranstaltungen des 33. Internationalen Hansetages (13. bis 16. Juni) verfolgen. Zusätzliche, behindertengerechte Toiletten werden ausgeschildert. Die Herforder Unternehmensgruppe Stiegelmeyer, die an ihrem Hauptsitz in Herford Klinikbetten und Nachttische herstellt, hat durch ihr finanzielles Engagement dazu beigetragen, dass die Großveranstaltung weitgehend barrierefreundlich sein wird. Ein besonderes Angebot unterstützt der Sponsor im Rahmen des 33. Internationalen Hansetages der Behindertenbeirat der Stadt Herford in Kooperation mit den Aktiven Rollis: einen Info-Punkt für Menschen mit Handicap auf dem Münsterkirchplatz.

Das Unternehmen Stiegelmeyer unterstützt auch die „Kulturbesuche“ in Herforder Seniorenheimen und den beiden Krankenhäusern. Gruppen und Vereine werden den Menschen, die nicht auf die Straßen und Plätzen gehen können, mit Darbietungen erfreuen. So bekommen kranke und mobileingeschränkte Menschen einen Eindruck vom Hansetag in Herford.

Fotounterzeile:
Regina Brandt („Die aktiven Rollis“), Manfred Bischof (Pro Herford), Wolfhard A. Mogge (Stiegelmeyer Vertrieb), Frank Hölscher (Pro Herford), Ralf Wiedemann (Geschäftsführer Stiegelmeyer) und Sebastian Ruddigkeit („Rollikids) freuen Sich auf viele Besucher, die sich an Ihrem Info-Punkt für Menschen mit Handicap informieren.

Bild: Stadtmarketing Herford