Gemeinsam – für einen leichteren Schulstart

(v.l.n.r.) Roman R. Rüdiger (Geschäftsführender Vorstand Buddy E.V.), Wilfried Starke (Schulamtsdirektor Kreis Lippe), Rainer Heller (Bürgermeister Stadt Detmold), Heinz Paus (Bürgermeister Stadt Paderborn), Marianne Thomann-Stahl (Regierungspräsidentin Bezirksregierung Detmold), Stefan Wolf (Pater-Gläsel-Stiftung), Marlies Böke (Leiterin Schulamt Kreis Paderborn)

Detmold. Den Übergang von der Kita zur Grundschule zu gestalten und dabei auch die sozialen und emotionalen Kompetenzen der Kinder zu stärken, das ist die Grundidee des buddY-Modellprojektes. „Wir freuen uns an dieser Pilotphase teilnehmen zu können“, so Bürgermeister Rainer anlässlich der Unterzeichnung der Kooperationsverträge. Mit ihrer Unterschrift gaben neben dem Detmolder Bürgermeister auch die Regierungspräsidentin der Bezirksregierung Detmold, Marianne Thomann-Stahl, und der Bürgermeister der Stadt Paderborn, Heinz Paus, den Startschuss für das buddY-Programm. Das von buddY e.V. konzipierte Projekt stärkt Kinder gezielt für den Eintritt in das Schulleben. „Wir wollen dabei helfen, dass der Weg für die Kinder leichter wird und wir wollen sie darin unterstützen, zu selbstbewussten Menschen zu werden“, so Nina Franzen Bildungsreferentin des buddY-Programms.

Das Besondere dieses Projektes ist, dass sich die Kindergartenkinder und Grundschüler gegenseitig zur Seite stehen. In sogenannten Peer-Modellen sind Kindergarten- und Grundschulkinder ein Jahr lang als Buddys, als Kumpel oder Freund, füreinander da und lernen gemeinsam. So soll das Projekt dabei helfen, Anpassungsstörungen oder Stresserscheinungen in der Übergangszeit von der Kita zur Grundschule zu verhindern. Für die Stadt Detmold ist der Ausbau der Kooperation zwischen den Kindergärten und den Schulen stadtweit ein Thema. Einige Detmolder Schule arbeiten bereits schulintern erfolgreich mit der ‚buddy’-Idee.

Nun soll auch die Zusammenarbeit zwischen den Kitas und den Grundschulen weiter gestärkt werden. Insgesamt acht Netzwerke, die jeweils aus einer Grundschule und mehreren umliegenden Kindertagesstätten bestehen, unterzeichneten jetzt ihre Kooperationsvereinbarungen und meldeten sich damit für die Pilotphase. Allein fünf Netzwerkgemeinschaften kommen aus Detmold. Für sie startet ab Januar 2013 ein anderthalbjähriges Training, in das ab Sommer 2013 die praktische Umsetzung in den Einrichtungen integriert ist.

Foto: Stadt Detmold