Führungen und Aktionen im Mindener Museum

Porta-Westfalica-WittekindsMinden. Wie an jedem 2. Mittwoch im Monat findet auch am 9. Mai um 12.45 Uhr wieder eine Mittagspausenführung im Mindener Museum statt. Diesmal geht es durch die neueröffnete Sonderausstellung „Leben im Bett“ – Lesen, Essen, Wanzen jagen“, in der die vielfältigen Möglichkeiten gezeigt werden, ein Bett zu nutzen. Dabei lautet das Motto „alles außer Schlafen“. Museen und Privatpersonen aus Westfalen-Lippe haben Exponate für diese Ausstellung zur Verfügung gestellt. So vielfältig wie das Thema sind dabei auch die Stücke. Mal humorvoll, mal ernst ermöglichen sie eine Annäherung an die Praktiken rund ums Bett. Die Führung dauert 30 Minuten und kostet pro Person 3,50 Euro. Inhaber von Jahreskarten zahlen 1,- Euro. Am Sonntag, 13. Mai findet wieder der Internationale Museumstag statt. Von 12 bis 18 Uhr bietet das Mindener Museum bei freiem Eintritt ebenfalls Führungen an: Um 14 Uhr lädt die Ausstellung „Naturgefühl und Nationalstolz – Die Porta Westfalica im Bild von 1800 bis heute“ mit Grafiken, Gemälden, Fotos und mehr zu einer Zeitreise rund um den „Willem“ ein. Um 16 Uhr dreht sich alles um „Leben im Bett“.
 
Den Rahmen der Ausstellung bilden das heimische Bett und die Zeit vom 18. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren gibt es einen spannenden Rallyefragebogen zur Porta-Ausstellung. Mehr unter www.mindenermuseum.de.
 
Fotos: © Mindener Museum
horizonte_zingst_2018