Förderprogrammen der KfW

Brakel. Ab dem 01. März 2013 startet die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) ein neues Kreditprogramm zur Förderung von Heizungen, die mit erneuerbaren Energien laufen.

Kaufinteressenten von beispielsweise solarthermischen oder Holzpelletheizungen erhalten nicht nur einen zinsgünstigen Kredit von bis zu 50.000 Euro je Wohneinheit. Darüber hinaus vergibt das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) über das Marktanreizprogramm einen Zuschuss.

„Die Förderung gilt für den Austausch von Heizungsanlagen, die vor dem 01. Januar 2009 eingebaut wurden. Wichtig ist, dass die Förderanträge bei der KfW vor der Heizungsumstellung beantragt werden. Dies ist ab dem 01. März möglich“, gibt Martin Kühne, Energieberater der Verbraucherzentrale in Brakel, zu bedenken.

Weitere Informationen zu Förderprogrammen und Modernisierungen bietet die Energieberatung der Verbraucherzentrale. Beratungstermine ab 30 Minuten in Brakel können unter Tel.: 05272/360243 oder w.duesenberg@brakel.de vereinbart werden