Ferienspiele im „Anne Frank“

Eine Stadt aus Pappkarton: Bei den Ferienspielen werden der Kreativität der Kinder keine Grenzen gesetzt.

Minden. Das wird Spitze: in den Herbstferien finden wieder zweimal die fünftägigen Ferienspiele im „Anne Frank“ statt. Das bunte Ferienspielprogramm, das von Ehrenamtlichen gestaltet wird, hat für jedes Kind im Alter von 6 bis 13 Jahren etwas Passendes zu bieten. Die Angebote laufen vom 8. bis zum 13. Oktober oder vom 15. bis zum 20. Oktober.

Spielen und toben, malen und basteln – die Ferienspiele bieten Kindern viel Raum und Möglichkeiten, ihre Freizeit zu gestalten. Auch Kreativität ist gefragt – zum Beispiel beim Bauen einer Stadt aus Pappe: Mit Fingerfarben errichten die Kinder bunte Häuser, Supermärkte und Restaurants. Sie entwickeln dabei in Rollenspielen eigene Regeln für das Leben in „ihrer Stadt“. Dort werden beim Bäcker Pappbrötchen und Papppizza gegen Pappgeld verkauft. Auch die Miete für das Wohnhaus nebenan wird mit Pappmünzen bezahlt.

Einen wichtigen Schwerpunkt des Ferienspiele-Programms bilden Ausflüge oder Rallyes. Wer sich mal so richtig austoben will, kann dies außerdem im Toberaum oder auf dem großen Außengelände des Kreativzentrums Anne Frank. Teilnehmer, die den Tag lieber ruhig angehen, können spannenden Geschichten lauschen oder Freundschaftsarmbänder knüpfen.

Das Fazit: Bei den Ferienspielen kommt jedes Kind auf seine Kosten. Die Kinder werden von 10 bis 17 Uhr im Kreativzentrum Anne Frank betreut. Selbstverständlich sind ein warmes Mittagessen sowie Getränke und ein Lunchpaket für Ausflüge inklusive. In der ersten Woche kann eine Frühbetreuung ab 7.30 Uhr dazugebucht werden. Dann bekommen die Kinder auch ein Frühstück.

Die Kosten für das umfangreiche einwöchige Betreuungsangebot belaufen sich auf 30 Euro pro Kind, wird die Frühbetreuung mitgebucht fallen insgesamt 50 Euro an. Für jedes weitere Geschwisterkinder sind 28 Euro zu zahlen. Der ermäßigte Beitrag liegt bei 25 Euro.

Anmeldungen werden ab Montag, den 10. September, im Kinder- und Jugendkreativzentrum Anne Frank, Salierstr. 40, 32423 Minden, persönlich entgegengenommen. Der Teilnehmerbeitrag ist bei der Anmeldung zu entrichten. Das Büro ist montags bis freitags von 12 bis 18 Uhr besetzt.

Foto: Stadt Minden