Exkursion zur neuen Stadtbibliothek in Bielefeld

Lemgo/Bielefeld. Die neue Stadtbibliothek am Neumarkt wurde am 1. März eröffnet und ist seitdem die Attraktion in der Bielefelder Innenstadt. Das Besucherecho ist nahezu zu 100% positiv. Ein überzeugend gestaltetes Ambiente, eine gelungene Ausstattung, ein Raum mit Wohlfühlcharakter und Stil, übersichtlich und großzügig, farblich stimmig und angenehm, viel besser als erwartet – so der Tenor vieler Stimmen zum neuen Haus. Auch die in der Bundesrepublik nahezu einzigartige Kombination von großer öffentlicher Bibliothek und Stadtarchiv findet viel Zustimmung.

Bibliotheksdirektor Harald Pilzer wird uns durch das neue Haus führen und alle Neuerungen vorstellen. Das Mittagessen werden wir im Bernstein (Motto: Einfach gut essen und trinken auf hohem Niveau) 25 Meter über dem Jahnplatz einnehmen. Am Nachmittag besuchen wir das historische Museum.

Das Historische Museum im Ravensberger Park stellt die Geschichte Bielefelds und seiner Region anschaulich und lebendig dar. Von der frühen vorstädtischen Besiedlung bis in die Gegenwart ist dokumentiert, wie die Menschen gearbeitet und gelebt haben. Schwerpunkt ist das Industriezeitalter, das seit der Mitte des 19. Jahrhunderts die Stadt und ihr Umland am nachhaltigsten geprägt hat.

Aktuell ist dort eine Ausstellung zu sehen unter dem Titel: Alltag in Bielefeld 1933 – 1945. – Aspekte des Alltagslebens unter der NS-Diktatur. Um 15 Uhr werden wir durch die Ausstellung und das Museum geführt.

Abfahrt: 10:07 Uhr, Bahnhof Lemgo.

Im Preis von 12,00 € sind die Bahnfahrt sowie die Bibliotheks- und Museumsführungen enthalten. Anmeldungen bis zum 25. August persönlich in der Stadtbücherei, telefonisch oder per E-Mail.

Foto: Alte Hansestadt Lemgo – Stadtbücherei