Empfang der „Neuen“ am Landestheater im Detmolder Rathaus

Detmold. „Alle Jahre wieder“ lädt die Stadt Detmold das Landestheater und seine neuen Mitglieder ins Rathaus ein. „Wir wollen uns kennen lernen und die Kontakte pflegen,“ so Bürgermeister Rainer Heller bei der Begrüßung im großen Sitzungssaal. „Die Verbundenheit, die damit zum Ausdruck kommt ist nicht selbstverständlich“ weiß Intendant Kai Metzger die jährliche Einladung zu schätzen, „wir haben hier eine einmalige Zusammenarbeit, um die uns andere Theater beneiden!“

Gut gelaunt moderierte Detmolds Theaterchef im Wechsel mit der leitenden Dramaturgin Elisabeth Wirtz dann durch das kleine Vorstellungsprogramm der neuen Ensemblemitglieder, die es auf Anhieb verstanden, Lust auf mehr Theater zu machen. Ob mit einem kleinen Rap der „phantastischen Vier“ Claudia Mooz, Marie Anna Suttner, Christoph Gummert und Adrian Thomser aus der Sparte „Schauspiel“ oder mit den Gesangsbeiträgen aus dem Musiktheater: Alle zogen die Zuhörer sofort mit ihrem künstlerischen Können, Witz und Esprit in ihren Bann.

„Wir müssen uns jedes Jahr quasi neu erfinden, unsere Angebotsvielfalt erhalten und unsere Zuschauer neugierig machen. Wir machen das mit neuen Spielstätten, wie zum Beispiel dem Theaterbus oder neuen Formaten“. Beim traditionellen Empfang im Detmolder Rathaus, waren es die zahlreichen Gäste aus Politik, Gesellschafterversammlung, Aufsichtsrat und Förderverein, die mit großem Beifall ihre Begeisterung zum Ausdruck brachten. Bürgermeister Rainer Heller freute sich über die wohlwollende Zustimmung im großen Sitzungssaal des Rathauses, denn „Beifall bekommt man hier nicht allzu oft zu hören!“

Foto: Stadt Detmold, Presse – und Öffentlichkeitsarbeit