Ein Stück Wall für den heimischen Garten

Detmold. Gartenliebhaberinnen und Gartenliebhaber können sich am kommenden Samstag „ein Stück Wall“ mit nach Hause nehmen – genauer gesagt, in ihren Garten pflanzen. Die Stadt Detmold verteilt die Stauden, die im Zuge der gestalterischen Aufwertung der Parklandschaft Friedrichstal am Wall ausgegraben werden müssen. Jedoch nur wer sich zuvor in der Tourist Information einen Gutschein abgeholt hat, erhält am kommenden Samstag im Rahmen der Staudenverteilaktion eine Pflanze.
In dem Bauabschnitt Wallgraben wurden etwa 100 Staudenpflanzen, vor allem Iris, Hosta und Astilben, ausgestochen. Damit sich möglichst viele Detmolderinnen und Detmolder ein Stück Wall mit in ihren Garten nehmen können, wird pro Person nur ein Gutschein ausgegeben, pro Gutschein wiederum eine Pflanze. Die Gutscheine werden am Donnerstag, 21. März ab 10:00 Uhr in der Tourist Information, Rathaus am Markt abgegeben.
Am Samstag, dem 23. März, kann dann der Abholschein zwischen 10-13 Uhr gegen eine Staude eingetauscht werden. Auf der Grünfläche am Willy-Brandt-Platz werden die Stauden von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Detmold ausgegeben. Was für eine Staude – ob Iris, Hosta, Astilbe oder doch ein Ableger einer anderen Sorte – mit nach Hause genommen werden darf, bleibt eine Überraschung! Die Abholscheine sind durchnummeriert und auch die Stauden wurden mit Nummern versehen, so dass das Losglück entscheidet, welche Staude ihren neuen Platz im heimischen Garten findet.
Parallel zur Staudenverteilung unterstützen die Stadtwerke Detmold die Aktion mit ihrer Trinkwasserbar. Daneben bietet der Energieversorger technische Beratung rund um den Fernwärmeanschluss an.
Mehr Informationen zur Umgestaltung des Wallgrabens sind auf der Internetseite der Stadt Detmold zu finden unter www.detmold.de. Auskünfte erteilt außerdem das KuK-Büro für Kreatives und Kritisches der Stadt Detmold unter Telefonnummer 05231 /977-100.

Bild: Stadt Detmold – Presse- und Öffentlichkeitsarbeit