Donnerlüttken beginnt mit „Randale“

Die Band „Randale“ wird als Auftakt für das KulturSpielFest „Donnerlüttken“ mit ihrer rockigen Musik für eine ausgelassene Stimmung bei den Besuchern sorgen. Bild: Zentrale Öffentlichkeitsarbeit Stadt Gütersloh

Gütersloh.(gpr). „Randale“: Der Name ist Programm. Am Sonntag, 19. August, um 11 Uhr kann man die Kinderrockband „Randale“ live beim KulturSpielFest „Donnerlüttken“ in Gütersloh erleben. Die Band eröffnet den Tag für die Kleinen und ihre Familien mit einer unterhaltsamen Rockshow, die jeden in Schwung bringt und Lust auf mehr macht.

Vor wenigen Wochen begeisterte die Band „Randale“ im Stück „Randale im Tierpark“ mehrere hundert Kinder im Theater Gütersloh. Das Erfolgskonzept der vierköpfigen Band aus Bielefeld besteht in der optimalen Mischung aus moderner Rock-Musik mit für Kinder zugeschnittenen Texten. Die Gruppe bedient sich verschiedener Elemente aus unterschiedlichen Stilrichtungen, die sowohl Rock, Punk, Ska und Raggae als auch Disco und Pop beinhalten, und schafft es zudem mit ihren witzigen Texten nicht nur kleine sondern auch große Leute zu begeistern.

Neben Kinderliederklassikern wie „Die Vogelhochzeit“ handeln die deutschsprachigen Lieder der vier Bielefelder Jochen Vahle (Gesang/Texte), Marc Jürgen (Gitarre), Christian Keller (Bass) und Garrelt Riepelmeier (Schlagzeug) vom Tierpark in Olderdissen, vom Hardrockhasen Harald, vom Raggaebären oder aber auch von der Liebe.

Grundsätzlich hat die Band „Randale“ bei ihrer Musik die ganze Familie im Blick und spricht somit nicht nur die Kinder, sondern auch die Eltern an. So ist es auch nicht verwunderlich, dass sich die eine oder andere Ähnlichkeit zu bekannten Pop- und Rocksongs entdecken lässt.

Das vollständige „Donnerlüttken“-Programm liegt bei Volksbanken, Sparkassen, im Rathaus und in der Stadtbibliothek aus.