DLRG Büren erhält RWE-Klimaschutzpreis

Büren. Die DLRG Büren e. V. unter der Leitung des 1. Vorsitzenden Dirk Kleeschulte hat den RWE-Klimaschutzpreis 2012 gewonnen. Der RWE Klimaschutzpreis wird für Leistungen verliehen, die in besonderem Maße zum effizienten Einsatz von Energie und zur Erhaltung natürlicher oder zur Verbesserung ungünstiger Umweltbedingungen beitragen.

Neben einer Urkunde erhält das Team der DLRG auch ein Preisgeld in Höhe von EUR 2.500, womit man sich verstärkt für Projekte zur Reinigung von Gewässern im Stadtgebiet Büren und der Region einsetzen möchte. So sollen Flüsse und Seen an Stellen unter Wasser gereinigt werden, die durch Behörden, Anglervereine und Gewässerbetreibende als besonders verunreinigt beschrieben werden. Neben dem positiven Effekt für die Umwelt haben diese Maßnahmen einen sehr guten Übungseffekt für die Einsatztaucher, die im Ernstfall eben auch in diesen Gewässern vermisste Personen suchen müssen. „Stets bauen wir umweltorientierte Inhalte in den zahlreichen Ausbildungen, beginnend bei den Baderegeln, ein. Das ist ein wichtiger Bestandteil unserer Werte, die wir vermitteln“ sagt Markus Hillebrand als 2. Vorsitzender der DLRG. Jährlich engagiert sich die DLRG an ehrenamtlichen Reinigungsaktionen im Stadtgebiet. Auch hier werden bereits die Jüngsten involviert, um schnell Sensibilität für die Verantwortung zu schaffen.

Für diese Aktivitäten benötigt die DLRG Büren ein enormes Maß an Einsatz- und Tauchmitteln, die vorgehalten werden müssen. Neben dem Tauchequipment, welches regelmäßig erneuert und gewartet werden muss, wird ebenso ein Kompressor für die Luftversorgung bereitgehalten. Dieser muss aktuell sehr kostenaufwendig komplett überholt werden. Vorteil wird sein, dass er danach effizienter (mit weniger Energieaufwand) die Flaschen füllt und die Luftqualität für die Taucher verbessert wird.

Bürgermeister Burkhard Schwuchow überreicht in kleiner Feierstunde im städtischen Hallenbad in Büren eine Urkunde an die DLRG Büren und dankt dem ganzen Verein für sein hervorragendes Engagement im sozialen sowie auch ökologischen Bereich. Der finanzielle Zuschuss durch den Energieversorger RWE sei in dieser Institution sehr gut angelegt.

Die DLRG Büren e. V. ist mit 250 Mitgliedern sehr aktiv in Büren. Die vielfältigen Aktivitäten erstrecken sich von der Jugendarbeit über Ausbildungstätigkeiten (Anfänger-, Schwimm-, Rettungsschwimm-, Tauch-, Erste Hilfe- und Sanitätsausbildungen) bis hin zu den Einsatzdiensten (Wasserrettung im Stadtgebiet und an heimischen Seen/Bädern sowie Notfallhelfergruppe für die Feuerwehr).

Bild: DLRG Büren