Die Liedermacherin von fröhlich bis spirituell

Minden. Die begnadete Gitarristin und Texterin aus dem Allgäu singt mit sinnlicher, warmer Altstimme ihre Songs voll einfühlsamer Harmonien, die Mut machen, nachklingen und zum Mitsingen einladen – witzig und temperamentvoll, ausdrucksstark und zartbesaitet. Mit Humor, Poesie und Nachdenklichkeit blickt sie auf  die individuellen Alltagssorgen und Genesungswege ihrer Mitmenschen. Mit ihrer herzlichen Ausstrahlung schafft Iria schnell eine warme, persönliche Atmosphäre und nimmt das Publikum mit auf eine Reise durch Seelenlandschaften, in der sich tiefe, spirituelle Lieder mit fröhlichen Songs abwechseln: die beste Medizin gegen Depressionen aller Art.

Iria ist deshalb so authentisch, weil sie selbst durchlebt hat, wovon sie singt. Ihre Lieder helfen Menschen in Umbruchs-Situationen, immer wieder ins Heute, Hier und Jetzt zurückzufinden und Zugang zu ihrer ureigenen Kraft und Lebensfreude zu bekommen. Auch wer meint, nicht singen zu können, ist herzlich willkommen.

Das Konzert ist die Auftaktveranstaltung zu dem Wochenendseminar „Wege aus der Sucht“ unter Leitung von Peter Küstermann im Bildungswerk und Forum Minden BF vom 28.-30.9.2012

im Kulturzentrum BÜZ
am  Freitag,  28.09.2012, um 20.00 Uhr
Einlass ab 19 Uhr

Eintritt frei, Spenden erwünscht