Die 400.000ste Besucherin

Jubiläumsgast erhielt in Bad Lippspringe ein vorzeitiges Geschenk zum 50. Geburtstag

Bad Lippspringe. Einen besseren Jubiläumsgast hätte die Landesgartenschau 2017 in Bad Lippspringe
wohl kaum begrüßen können. Heike Knuth, die aus der ersten NRW-Gartenschau-
Stadt Hamm angereist war, freute sich als 400.000ste Besucherin genau zwei Tage vor
ihrem 50. Geburtstag gleich über mehrere Präsente. Mit der aktuellen Besucherzahl
liegt die Landesgartenschau 2017 sehr gut im Plan, der bis zum 15. Oktober von
480.000 Gästen ausgegangen war.

Heike-Knuth-aus-Hamm-ist-diExakt um 10.08 Uhr war es am 22. August soweit: Gartenschau-Geschäftsführer
Ferdinand Hüpping hieß mit Heike Knuth den nächsten Jubiläumsgast willkommen. Die 49-
jährige begleitete ihre Eltern Christa und Gerhard Renner zusammen mit ihrem
Lebensgefährten Jürgen Pohl nach Bad Lippspringe. Die Familie ist in Hamm zu Hause, wo
1984 im Maximilianpark die erste Landesgartenschau von Nordrhein-Westfalen
stattgefunden hat.

Nach einem ersten Rundgang durch den Kaiser-Karls-Park und den Waldpark zeigte sich
Heike Knuth begeistert: „Die farbige Blumenpracht ist total schön. Die Gartenschau in Bad
Lippspringe ist mit ihrer Waldkulisse sehr abwechslungsreich und schön angelegt!“. Durch
die Flaniermeile in der Innenstadt zog die kleine Gruppe aus Hamm weiter zum etwa acht
Gehminuten entfernten Arminiuspark, dem zweiten Geländeteil der Gartenschau mit der
beliebten Blumenhalle.

Foto: Stadt Bad Lippspringe