„Der Schuh, der Mode macht“

SAMSUNG DIGITAL CAMERADüsseldorf/Bielefeld (iw). Elegant oder sportlich, breit oder schmal, bunt oder einfarbig, schlicht oder verziert, offen oder geschlossen, teuer oder günstig, Leder, Gummi oder Stoff, hochhackig oder flach, kleine Größen, große Größen, Schnürsenkel oder Klettverschluss (oder auch keines von beiden): Von einfach gehaltenen Modellen bis hin zu aufwendigen Kunstwerken – die Schuhmode im Sommer 2014 verspricht vielfältig und spannend zu werden.

Auf der GDS – International Event for Shoes & Accessories präsentierten vom 11.-13. September 815 Aussteller aus 36 Länder die Trends und Looks für Frühjahr/Sommer 2014. Hinzu kamen 341 Aussteller aus 15 Länder der GLOBAL SHOES, die auf dem gleichen Gelände statt fand.

Knapp 21.000 Besucher, die Hälfte davon aus dem Ausland, besuchten an den drei bzw. vier Tagen die GDS und GLOBAL SHOES – 80% der Gäste waren Führungskräfte mit Entscheidungskompetenz.

GDS – Zahlen und Statisiken

„Die Schuhindustrie zeigte sich im ersten Halbjahr 2013 nicht zufrieden“, erläuterte Ralph Rieker, Vorsitzender des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.. 56% aller befragten Deutschen Händler gaben an, dass der Abverkauf diesen Sommer schlechter war als im Vorjahr. Grund dafür ist das Wetter, dass zunächst regnerisch und kalt war, sodass der Sommer sich lange hinauszog. Im Gegensatz zum stagnierenden Gesamtmarkt, ist jedoch „ein kontinuierliches Wachstum im Online-Handel“ zu verzeichnen, so Rieker.

SAMSUNG DIGITAL CAMERAManfred Junkert, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V. unterstützt ihn mit konkreten Zahlen: „Insgesamt sind die Gesamtumsätze der deutschen Schuhindustrie um 2,7% zurückgegangen. Während im ersten Halbjahr 2012 der Umsatz bei 1,7 Milliarden Euro lag, sank er 2013 in demselben Zeitraum auf 1,21 Milliarden Euro.“

Der durchschnittliche Verkaufspreis jedoch ist sowohl bei Damen- und Herren- als auch bei Kinderschuhen angestiegen (Ein Vergleich von Januar bis Juli 2012 mit demselben Zeitraum 2013: Damen: von 56,40 Euro auf 58,90 Euro. Herren: von 71,20 Euro auf 72,60 Euro. Kinder: von 37 Euro auf 44,40 Euro.) „Die Ursache dafür ist die steigende Qualität“, informiert Brigitte Wischnewski, Präsidentin des Bundesverbandes des Deutschen Schuheinzelhandels e.V.. „Zugleich zeigen die steigenden Verkaufspreise das Abheben vom Niedrig-Preis-Angebot“, fährt sie fort.

GLOBAL SHOES

Erstmals fand die GLOBAL SHOES einen Tag länger statt. „Bei der Global Shoes hat die Bedarfsanalyse klar ergeben, dass ein zusätzlicher Messetag von Besuchern wie Ausstellern gewünscht wird“, erklärt Kristin Deutelmoser, Director GDS und GLOBAL SHOES.

SAMSUNG DIGITAL CAMERADie GLOBAL SHOES zeichnet sich vor allem durch die Vielzahl an Produzenten aus, die man in Europa meist nur auf der Düsseldorfer Messe findet. Diese präsentierte sich damit sehr gut aufgestellt. Neben China, dem Land der meisten Aussteller, zählen traditionelle Produzenten aus Bangladesch, Hongkong, Indien, Taiwan, Türkei oder den USA zum Kreis der Aussteller.

Tamaris

Was ist kennzeichnend für die Marke Tamaris? „Es ist der Schuh, der Mode macht“, so lautet das Motto.

Tamaris ist einer der 800 Aussteller auf der GDS. An ihrem Stand zeigten sie nicht nur die kommenden Sommerkollektionen, sondern lieferten ebenfalls das „i-Tüpfelchen“ der Winterkollektion 2013/14, wie es Rochus Walter, Produktmanager, beschreibt. Die Trendfarben des Winters? „Ganz klar: blau. Aber auch dunkles Viola ist sehr beliebt“, so der 34-Jährige. Für den Sommer schlägt er modische Espadrilles in hitzigen Farben vor. „Die Espadrilles von Tamaris sind durch die Decksohle aus Leder modisch aufgewertet,“ erklärt er. Bei Sandalen ist sowohl ein indischer als auch ethno oder römischer Look schwer im Kommen.

SAMSUNG DIGITAL CAMERATrend bedeutet Entwicklung. Der Produktmanager erklärt abschließend: „Trends entwickelt sich wellenartig. Erst gibt es ein paar Mutige, ein paar Trendsetter die neue Schuhmodelle ausprobieren. Es werden immer mehr, die ihnen nacheifern – die Welle steigt an. Nach geraumer Zeit, wenn man sich daran satt gesehen hat, fällt sie wieder ab. Doch eines Tages, mit einer neuen Welle, wird sie erneut ein modisches Highlight werden.“

Terminierung 2014

Die nächste Ausgabe der GDS findet vom 12.-14. März 2014 statt. Die GLOBAL SHOES wiederum beginnt erneut einen Tag eher (11.-14. März 2014). Die GDS wird ab der zweiten Messeveranstaltung 2014 deutlich nach vorne verlegen. Dies berücksichtigt die Wünsche des nationalen und internationalen Handels und gibt den Ausstellern die Möglichkeit dem Schuhhandel zu einem früheren Zeitpunkt eine Orientierung für die kommende Orderrunde anzubieten. Der HDS/L (Bundesverband der Schuh- und Lederwarenindustrie e.V.) beglückwünscht diese positive Veränderung.

Weitere Information zu den Schuhtrends 2014 finden Sie Hier!

BU1: Schuhkollektion für den Sommer 2014 von Tamaris.
BU2: Julia Kurz und Xenia Weigandt (beide 26): Models von Gerry Weber.
BU3: Upper Style Show der GDS.
BU4: Rochus Walter (34), Produktmanager von Tamaris mit der Sommerkollektion 2014.

Text und Fotos: Ines Wollenteit