Der Rohbau ist fertig

FreudeDetmold. Ende dieses Jahres werden in Hohenloh Wohnungen für Ambulant betreutes Wohnen fertiggestellt. Der Rohbau ist bereits fertiggestellt. Überhäuft von vielen Anfragen, freut sich das Christliche Sozialwerk OWL als Betreiber, dass die Erweiterung der schon bestehenden Einrichtung nun endlich in die Tat umgesetzt werden konnte.

Mehr als 80 Senioren haben Interesse an den 21 neuen Wohnungen, die bis Ende des Jahres beziehbar sein sollen. Etwa 40 Menschen sollen nun darin unterkommen – davon 16 Menschen mit Behinderung und 24 Senioren. Die Rückmeldungen der aktuellen Mieter an das seit zwei Jahren bestehende Christliche Sozialwerk OWL sind aufgrund des flexiblen Angebots im ambulanten Pflegedienst sehr positiv.

Neben den Wohnungen entstehen im Eingangsbereich weitere Büroräumlichkeiten für die Leitung des Sozialwerks. Früher wurden die 22.000 m² militärisch genutzt – die bereits bestehenden Gebäude, die nun mit dem Neubau ergänzt werden, waren einmal Mannschaftsunterkünfte und ein Casino mit angrenzendem Garten. Sie stehen daher unter Denkmalschutz. Der Casinogarten macht die Wohnungen zusätzlich attraktiv. Nach altem Vorbild kann dort inmitten von Rosenbeeten flaniert werden. Die Bestandsgebäude wurden im Wesentlichen entkernt und komplett saniert und modernisiert. Errichtet wurde die Wohnanlage vom Christlichen Schulförderverein Lippe e.V., der rund 7,8 Millionen Euro in den Umbau bzw. Neubau investiert.

Foto: Christlicher Schulverein Lippe e. V.