Der Park kommt ins Klinikum

Gütersloh. Ein Stück vom Stadtpark im Klinikum Gütersloh erleben – das können Patienten und Besucher noch bis Ostern. Anlässlich des Neujahrsempfangs eröffnete der Maler Wolfgang Meluhn eine Bilderausstellung, in der sich seine Sicht auf den Botanischen widerspiegelt. Seine expressionistischen Werke lassen viel Spielraum für Interpretationen.
„Kunst im Krankenhaus hat bei uns mittlerweile eine schöne Tradition“, sagt Pflegedirektor Jens Alberti. Mit Wolfgang Meluhn habe man einen Maler gewinnen können, der weit über die Grenzen der Region hinaus bekannt ist und für seine Arbeit vielfach ausgezeichnet wurde. Seine 33 Werke zum 100-Jährigen des Botanischen Gartens im Stadtpark waren im vergangenen Jahr bereits im dortigen Gewächshaus zu sehen und zeigen abstrakte Parklandschaften, wie etwa die Eiswiese, Picknick, Natur und menschliche Beziehungen. Die Acrylbilder sind im Erdgeschoss des Bettenhauses Süd sowie in den Treppenhäusern des Klinikums zu sehen.
„Der Botanische Garten ist eine Bereicherung für Gütersloh“, sagt Meluhn, der sich gerne von diesem Ort inspirieren lässt. Seine Ausstellung im Klinikum Gütersloh hat er gemeinsam mit Horst Grabenheinrich vom Förderkreis Botanischer Garten-Stadtpark konzipiert. Weitere Informationen gibt es am Empfang des Klinikums im Foyer.

Bild: Kunst im Klinikum