„Der größte Weltkindertag in OWL“

Weltkindertag_Herford2013Herford (lk). Am 21. September wird das Quartier Radewig wieder von den kleinen Herforderinnen und Herfordern bevölkert: Es ist Weltkindertag. Neben einem Pony-Express, einem Fahrrad-Parcour und der berühmten Weltkindertags-Ralley gibt es an diesem Tag noch viele weitere Attraktionen von 10 bis 16 Uhr zu bestaunen. An 27 Stationen können die sechs- bis achttausend der zu erwartenden Kindern sich austoben.Veranstaltet wird der Weltkindertag in Herford von der ISG Gemeinschaft Radewig e.V.. Das Event wird unter anderem von der AOK NORDWEST unterstützt, die auf dem Weltkindertag die Sonderveranstaltung AOK-Familientag ausrichtet. Im Rahmen dieser Veranstaltung wird der Kinderliedermacher Christian Hülser auf der Weltkindertags-Bühne auftreten. Zur Stärkung stehen an dem AOK-Stand frische Obsttüten bereit. Die Kinder können an einem Luftballonwettbewerb teilnehmen oder Obst sieben.

Die Sparkasse kommt mit dem Knax Club, einer Lottomaschine und klassischen Kinderspielen daher. Für Hochgefühle sorgt die Servicegesellschaft für Wirtschaft und Kommunen (SWK): Sie bietet eine Rundfahrt mit einer Hubsteiger-Aussichtsplattform. Vom Gänsemarkt zum Altem Markt gelangt man mit der Bimmelbahn. Rundfahrten werden auch von dem Gestüt Max und Moritz und ihrem Pony-Express angeboten.
Das H2O Herford ist auch wieder mit dabei: „Diese Veranstaltung ist etwas ganz besonderes für uns“, erklärt Markus Diering, Sprecher des H2O. Sie seien schon zum 12. Mal bei der Veranstaltung dabei. „Wir präsentieren ein neues Puppenstück“, ergänzt er. Die Vorführungen zu dem Stück „Splash und das Abenteuer am Amazonas“ finden um 11 Uhr, 13 Uhr und 15 Uhr am Fürstenauplatz statt.

Weltkindertag_Herford2013ScDer Herforder Weltkindertag sei „der größte Weltkindertag in OWL“, so Hanns-Joachim Brinkmann, Vorstand der ISG-Gemeinschaft Radewig e.V.. „Wir erwarten sechs- bis achttausend Kinder hier“, fügt er hinzu. Um dieses Fest zu ermöglichen beteiligen sich 60 regionale Gruppen, Vereine, Schulen und Kindergärten. „Das ist schon etwas Besonderes“, freut sich Frank Hölscher vom Stadtmarketing Herford. Im vergangenen Jahr seien es noch 52 Gruppen gewesen. Am Weltkindertag sind „über 300 Kinder beteidigt, die das Bühnenprogramm organisieren“, so Hölscher.

Alle Stände können im Rahmen der Weltkindertags-Rallye von den Kindern besucht werden. Haben die Kinder alle zehn Stempel der Rallye an den Ständen gesammelt, können sie sich eine Urkunde am Stand der WWS am Gänsebrunnen ausstellen lassen.

Selbst an die Großen ist gedacht: In der Jakobi-Kirche ist für müde Eltern von der Kirchengemeinde Herford-Mitte, der Bodelschwinghschen Stiftung Bethel und dem Anna-Siemens-Berufskolleg eine Ruhezone errichtet worden.

BU1: Die Veranstalter und Kinder fiebern dem Herforder Weltkindertag 2013 entgegen.
BU2: Herford wirbt für den berühmten Weltkindertag.

Text und Fotos: Lena Kley