Der Botanische wird zum sommerlichen „Klanggarten“

Gütersloh. Zum Abschluss  des  Gütersloher Sommers wird der Botanische Garten auch in diesem Jahr wieder zum „Klanggarten“. Am Sonntag, 26. August, ist dies aber gleichzeitig auch der  Termin für die Geburtstagsfeier zum „Hundertsten“. Von 14 bis 16 Uhr bespielen  ihn  Gruppen und Solisten der Musikschule des Kreises Gütersloh, danach übernimmt ab ca. 16.30 Uhr die Gruppe „Men in Blech“ die Regie. Die „bewegte“ Brass-Formation aus Hamburg hat bereits zur Grundsteinlegung des Theaters das Publikum begeistert.  Mit ihrem typischen Sound sorgen auch sie dafür, das der Klang in jeden Winkels des Gartens dringt.

Aber auch die Kreismusikschule verbreitet südliche Sommerstimmung. Zarte Harfenklänge wechseln mit   temporeicher Blasmusik,  Querflöten brillieren, während große und kleine Maltalente unter Anleitung der Künstlerinnen Karin Puce und Adelheid Eimer wieder Gelegenheit haben, die Klänge in Farbe umzusetzen. Sehen, hören staunen –  der Botanische ist einmal mehr Ort für besondere Momente an diesem Tag.  Auch Mitglieder der Gruppe „Costumi“, die mit ihren außergewöhnlichen reich dekorierten Kostümen bereits in den vergangenen Jahren für Aufmerksamkeit  sorgten,  werden sich – mit neuen preisgekrönten Kreationen unter die Besucher mischen.

Zu den Mitwirkenden  gehört auch wieder der Imkerverein Gütersloh. Am Lehrbienenstand hinter dem Palmenhauscafé, das natürlich ebenfalls geöffnet ist, geben Mitglieder einen informativen Einblick in die Kunst der Bienenzucht. Für erfolgreiche „Schüler“ stehen kleine duftende Gewinne bereit.  Das Glücksrad mit duftenden Gewinnmöglichkeiten und Spezialitäten aus dem Palmenhauscafé komplettieren das Angebot für eine fröhliche Geburtstagsparty, die  von Bürgermeisterin Maria Unger eröffnet wird.

Der Eintritt ist wie bei allen Veranstaltungen des Gütersloher Sommers frei.

Foto: Stadt Gütersloh