Dem Darmkrebs keine Chance

Informationsveranstaltung für Patienten am 16. Mai in Stadtoldendorf

Dr. Ekkehart Thießen.

Dr. Ekkehart Thießen.

Stadtoldendorf. Darmkrebs ist häufig. In der Krebsstatistik steht er bei Frauen nach dem Brustkrebs an zweiter Stelle, bei Männern nach Prostata- und Lungenkrebs an dritter Stelle. Unabhängig vom Geschlecht ist Darmkrebs die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. Und fast die Hälfte der Betroffenen stirbt an dieser Erkrankung!

 Wird Darmkrebs früh erkannt, sind die Heilungschancen gut. Darüber informieren am Mittwoch, 16. Mai, Prof. Joachim Mellert, Chefarzt der Klinik für Viszeral- und minimalinvasive Chirurgie des Klinikum Weser-Egge, und Dr. Ekkehart Thießen, Chefarzt der Medizinischen Klinik II (Gastroenterologie und Hepatologie) am Standort Höxter. In den beiden Vorträgen wird es darum gehen, wie man Darmkrebs verhindern kann und wie die operativen Behandlungsmöglichkeiten bei Darmkrebs sind. Die Patienten-Informationsveranstaltung beginnt um 17 Uhr im großen Saal des Haus am Eberbach, Linnenkämper Str. 26 in Stadtoldendorf. Kostenfreie Parkplätze stehen am Hotel zur Verfügung.

Prof. Joachim Mellert.

Prof. Joachim Mellert.

In den vergangenen zehn Jahren wurden intensive Anstrengungen unternommen, Darmkrebs durch bessere Vorsorge zu verhindern, in besser heilbaren Stadien zu entdecken und schonender zu therapieren. Am Standort Höxter des Klinikum Weser-Egge besteht seit Eröffnung der Strahlentherapie und der Onkologie die besondere Situation, dass neben einer modernen Diagnostik und den neuesten Operationstechniken vor Ort auch Bestrahlungen und Chemotherapien durchgeführt werden können.

 Nach den Vorträgen beantworten die Referenten individuelle Fragen der Zuhörer. Die Veranstaltung ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Foto: Kath. Hospitalvereinigung Weser-Egge gGmbH

Heilpraktiker Stiv Dudkin