„Das passt“ – Menschen mit Behinderung für Unternehmen in Gütersloh

IMG_1687Gütersloh. Am Montag, den 09. September, fand im Kreishaus Gütersloh eine Informationsveranstaltung zur Landesinitiative „Teilhabe am Arbeitsleben – 1000 Arbeitsplätze für Menschen mit Behinderung“ statt. Ziel dieses neuen Programmes ist es, Arbeitgeber für die Vision der beruflichen Inklusion zu gewinnen und Anreize zu schaffen, Mitarbeitende mit Behinderung aus Werkstätten vor Ort bei sich im Unternehmen zu beschäftigen. Gleichzeitig soll hier auch die Beschäftigungsquote von Menschen mit Behinderung im öffentlichen Dienst erhöht werden.

Martin Henke, Geschäftsführer von wertkreis Gütersloh und Katja Kammeier, Leiterin der Beruflichen Inklusion, stellten den Gästen die Vermittlungs- Ausbildungs- und Betreuungsmodelle vor, mithilfe derer wertkreis Gütersloh bereits mit großem Erfolg Menschen mit Behinderung in regionale Unternehmen vermittelt hat. Zu den Gästen gehörten unter anderem die neue
Kreisdirektorin Susanne Koch, die für das Grußwort verantwortlich zeichnete und Martina Große Halbuer vom LWL, die als Moderatorin durch die Veranstaltung führte.

wertkreis Gütersloh bietet 1400 Menschen mit Behinderung im gesamten Kreis Gütersloh Arbeitsplätze in den unterschiedlichsten Dienstleistungs- und Produktionsbereichen. Katja Kammeier erklärt: „11 % dieser Mitarbeitenden mit Behinderung arbeiten bereits jetzt schon bei Firmen direkt vor Ort oder haben einen sozialversicherungspflichtigen Arbeitsplatz in einer Integrationsfirma. Das ist eine tolle Zahl und Zeichen unserer intensiven und erfolgreichen Vermittlungs- und Aufbauarbeit, aber da kann durchaus noch eine ganze Menge mehr kommen. Häufig fehlt die Vorstellung was Leistungsvermögen und Einsatzmöglichkeiten von Menschen mit Behinderung angeht. Da warten große Potentiale auf ihre Nutzung. Vielen Unternehmen sind die Möglichkeiten gar nicht bekannt.“

Martin Henke sieht vor allem bei der Informationsarbeit Verbesserungschancen: „Wir müssen den Unternehmen zeigen: Unternehmerischer Erfolg und die Beschäftigung von Menschen mit Behinderung: Das passt. Bereits jetzt arbeiten zahlreiche Mitarbeitende von wertkreis Gütersloh bei Gütersloher Firmen und zeigen, dass die Zusammenarbeit von Menschen mit und ohne Behinderung auch und gerade aus unternehmerischer Perspektive erfolgreich sein kann. Es ist von großer Bedeutung, dass diese Positivbeispiele wahrgenommen werden. Es geht hier nicht um karitatives Wirken von Unternehmen, sondern um konkrete unternehmerische Vorteile, die in der Beschäftigung von Menschen mit Behinderung liegen.“

Foto: wertkreis Gütersloh gGmbH