Das historische Museum Bielefeld

OLYMPUS DIGITAL CAMERABielefeld (ck). Das historische Museum in Bielefeld ist ein aufregendes Erlebnis für jede Altersklasse. In der alten Ravensberger Spinnerei wurde 1994 das stadtgeschichtliche Museum eröffnet und seitdem von mehr als einer halben Million Besuchern, besucht.

Auf drei Ebenen wird die 800 Jahre lange Geschichte der atemberaubenden Stadt vorgestellt. Der erste Blick, wenn das alte Fabrikgebäude betreten wird, fällt auf das 80 qm große Luftbild der Jetztzeit und fordert fast jeden dazu auf, den eigenen Standort zu suchen.

Die gesamte Ausstellung legt den Schwerpunkt auf die Epoche der Industrialisierung im 19./20. Jahrhundert. Auf außergewöhnliche Weise werden die Veränderungen und Lebensumstände der damaligen Zeit durch nachgestellte Wohnräume vorgestellt. So kann sich jeder Besucher leicht in die Vergangenheit Bielefelds hineinversetzen. Maschinen aus den Industriezweigen der Spinnerei, Weberei, Wäscheproduktion und des Maschinenbaus sind ein interessantes Merkmal. Durch kleine Filme erlernt jeder Besucher lebenswichtige Dinge.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAJährlich bietet das Museum drei bis vier verschiedene Sondervorstellungen an. Bis zum 8. September dreht sich in der jetzigen Ausstellung „Wechselgeld- Vom Taler zum Euro“ alles um die Veränderung der Währung in Deutschland seit der Gründung des Deutschen Reiches 1871. Für alle die schon immer die Hintergründe der Inflation von 1923 genauer erfahren wollen, ist diese Sonderausstellung einen Besuch wert.

Das Museum wurde aufgrund der einzigartigen Ausstellung mit dem Dibner Award und dem Europäischen Museumspreis ausgezeichnet und sollte jeder Bielefelder oder Ostwestfale besucht haben.

Der Förderverein ist für jeden Urbielefelder, der die Herkunft und Zukunft seiner Heimat nicht ins Vergessen geraten, lassen will, ein Muss.

In den Ferien werden für Kinder und Jugendliche die Ferienspiele angeboten mit vielen interessanten Veranstaltungen.

Veranstaltungen

 Sonntag, 18. August 15-16:30: Druckwerkstatt: Museumsgeld

Ab 8 Jahren, mit Anmeldung unter 0521/51-3635

Eintritt: 12 Euro

Donnerstag, 22. August 15-17 Uhr: Schatzkästchen Bauen

Von 6-12 Jahren, mit Anmeldung unter 0521/51-3635

Eintritt: 10 Euro

 Mittwoch, 28. August 15-17 Uhr: Das Rätsel der Münzen

Ab 10 Jahren, mit Anmeldung unter 0521/51-3635

Eintritt: 5 Euro

 Aber auch ohne Veranstaltung ist der Besuch im historischen Museum ein Muss.

Bildunterzeile 1: Nachgestellter Wohnraum

Bildunterzeile 2:  Die Straßenbahn original aus der Vergangenheit