COMMENIUS-Regio in Lippe

Detmold. Abteilungsdirektor Michael Uhlich begrüßte heute im Rahmen des COMMENIUS-Regio-Projektes „EiS – Eltern in der Schule“ eine Delegation aus der türkischen Stadt Ordu in der Bezirksregierung Detmold. Ziel des Projekts ist die Verbesserung der Elternarbeit und der Elternmitwirkung. Zu den Kooperationspartnern zählen die Grund- und Hauptschule sowie das Gymnasium aus Horn-Bad Meinberg, Diyanet türkisch-islamische Gemeinde zu Horn, die Stadt Horn, das Schulamt für den Kreis Lippe sowie aus dem türkischen Ordu das Schulamt und zwei Schulen. Bereits zum zweiten Mal ist eine Delegation aus Ordu in Ostwestfalen-Lippe zu Gast. Im Jahr 2011 war unter der Leitung von Schulrat Wilfried Starke vom Schulamt des Kreises Lippe eine Abordnung zum Gegenbesuch in die Türkei gereist.

Michael Uhlich betonte bei seiner Begrüßung, dass der Austausch in Fragen der Bildung ebenso wichtig sei, wie die wirtschaftlichen Verbindungen zwischen zwei Ländern. „Das Wissen um Schule, um Bildung und um den Umgang mit beidem im jeweils anderen Land ist wichtig und hilft, den Partner in diesem Bereich zu verstehen und Kontakte zu vertiefen“, so Michael Uhlich. Das Projekt hat für die Region besondere Bedeutung, denn hier leben zahlreiche türkisch-stämmige Familien aus Ordu. Für die türkischen Gäste aus Ordu stehen in den nächsten Tagen neben touristischen Aktivitäten vor allem der Besuch von Partnerschulen und der Kontakt zu Lehrern, Schülern und Eltern sowie Informationen über die Lehrerausbildung auf dem Programm.

Zum Hintergrund: COMENIUS-Regio ist eine Aktion im EU-Programm für Lebenslanges Lernen. Sie wurde 2009 eingeführt und eröffnet neue Möglichkeiten der europäischen Zusammenarbeit und Vernetzung im Schulbereich auf der Ebene von Regionen und Gemeinden. Durch den Austausch von Erfahrungen und die Erarbeitung und Erprobung von Konzepten soll eine nachhaltige grenzüberschreitende Kooperation im Bereich der Schulbildung aufgebaut werden. Die Förderdauer beträgt zwei Jahre. Von den drei Projekten aus Nordrhein- Westfalen und den insgesamt 30 Projekten in Deutschland im Zeitraum von

2011 bis 2013 kommen zwei Projekte aus Lippe. Ansprechpartner für dieses Projekt ist Schulamtsdirektor Wilfried Starke vom Schulamt für den Kreis Lippe, Telefon: 05231-62468 oder w.starke@kreis-lippe.de. Weitere Informationen erhalten Interessierte unter www.ordu-lippe.weebly.com.

Foto: Bezirksregierung Detmold