Comedian John Doyle – „Die Welt ist eine Bandscheibe“

_John-Doyle-2

Bielefeld. Der in Deutschland lebende US-amerikanische Comedian John Doyle gastiert am Sonntag, 12. Oktober, um 18 Uhr mit seinem Programm „Die Welt ist eine Bandscheibe“ wieder in der Komödie Bielefeld am Klosterplatz.

Es ist gar nicht so lange her, da war die Menschheit überzeugt: Die Erde ist eine Scheibe. Nun, so um die 600 Jahre später, kann John Doyle diesen Irrtum endlich aufklären: „Die Welt ist keine Scheibe, die Welt ist eine Bandscheibe.“
In seinem neuen Programm beschäftigt sich der 50jährige mit dem offenbar unvermeidbaren Siechtum des Körpers: „Es ist fast wie eine Metamorphose, nur falsch rum. Ich meine, welcher Mann steht nicht auf schöne Frauenbrüste? Aber müssen die unbedingt am eigenen Körper wachsen?“

Schlimmer noch als die Fleischwanderbewegungen sind die Begleiterscheinungen des Verfalls: Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen und Wer-Weiß-Was-Für-Schmerzen. Sie plagen John Doyle permanent, und das in Körperregionen, von denen er noch nicht einmal wusste, dass sie überhaupt existieren. „Lumbales Wurzelreizsyndrom, Kompressionssyndrom, Ischiassyndrom, Facettensyndrom, lumbales Bandscheibensyndrom, Wirbelgelenkschmerz – man glaubt gar nicht, wo und was alles wehtun kann. Dabei hat er schon alles ausprobiert, um den Vorfall mit der Bandscheibe zu klären: Gymnastik, Muskelaufbau im Fitnessstudio, Walken am Stock, Schwangerschaftsturnen, sogar Saufen bis der Arzt kommt. Ergebnis: Null! Obwohl, das mit dem Saufen hat schon geholfen, er kann sich nur nicht dran erinnern. In “Die Welt ist eine Bandscheibe” reist John Doyle mit dem Publikum durch eine Welt voller Schmerzen, Diagnosen und Therapien unter dem Motto: Die Schmerzen einfach weglachen!

Karten zum Preis von 20 Euro gibt es unter der Telefonnummer 0521 / 98872570, unter www.komoedie-bielefeld.de, bei KONTicket, Bielefeld Ticketservice, Neue Westfälische sowie an der Abendkasse.

Foto: Die Veranstalter