CLAAS: Kauf erfolgreich abgeschlossen

claas_jinyeeHarsewinkel/Gaomi. Das deutsche Landtechnik-Unternehmen CLAAS hat jetzt die mehrheitliche Übernahme des chinesischen Landtechnikproduzenten Shandong Jinyee Machinery Manufacture Co. Ltd. (Jinyee) in der Stadt Gaomi, Provinz Shangdong, erfolgreich abgeschlossen. Das Unternehmen firmiert jetzt unter CLAAS Jinyee Agricultural Machinery (Shandong) Co. Ltd.

Nach der im Juli des vergangenen Jahres erfolgten Vertragsunterzeichnung wurden die Zustimmung staatlicher Stellen eingeholt und weitere Details abgestimmt. Dieser Prozess fand jetzt im Beisein von Dr. Theo Freye, Sprecher der CLAAS Konzernleitung, und CLAAS Geschäftsführer Dr. Henry Puhl seinen erfolgreichen Abschluss.claas_jinyee_cc_140123_fg01

Dr. Puhl betonte die Bedeutung dieses Schrittes für die weitere Internationalisierung von CLAAS: „Die Bedeutung Chinas gerade im Bereich Landwirtschaft wird in den nächsten Jahren weiter deutlich zunehmen. Modernisierung und Mechanisierung durch moderne Landtechnik haben Priorität. Deshalb sind wir davon überzeugt, mit unserer China-Strategie in diesem größten und am schnellsten wachsenden Markt für Landtechnik in Asien jetzt gut aufgestellt zu sein. Jinyee und CLAAS ergänzen sich hervorragend.“

Jinyee produziert an zwei Hauptstandorten in Gaomi und Daqing verschiedene Erntemaschinen, hauptsächlich für die Mais- und Weizenernte. Die Standorte finden sich jeweils im Mittelpunkt der beiden landwirtschaftlichen Hauptregionen des zentralen sowie im nordöstlichen China. Hauptsitz des 1958 gegründeten Landtechnik-Unternehmens ist die Stadt Gaomi, die in der Provinz Shandong zwischen Peking und Shanghai liegt.

Für 2013 erwartet Jinyee einen Umsatz von mehr als 90 Millionen €. Die Firma beschäftigt insgesamt 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und verfügt über ein umfassendes Vertriebs- und Servicenetz in Zentral- und Nordchina.

Bildzeilen:

Bild 11:
Blick auf das Firmengelände der CLAAS Jinyee Agriculture Machinery Co. Ltd. am Donnerstag (23.01.2014) im chinesischen Gaomi (Provinz Shandong). Der deutsche Landmaschinenhersteller CLAAS hat die Mehrheit an der chinesischen Firma Jinyee übernommen. Foto: Friso Gentsch/CLAAS
Bild 01:
Dr. Henry Puhl, Geschäftsführer der CLAAS Gruppe und Vorstandvorsitzender der CLAAS Jinyee Agriculture Machinery Co. Ltd, überreicht Jinying Ma, Geschäftsführerin der CLAAS Jinyee Agriculture Machinery Co. Ltd., am Donnerstag (23.01.2014) im chinesischen Gaomi (Provinz Shandong) symbolisch einen goldenen Mähdrescher. Der deutsche Landmaschinenhersteller CLAAS hat die Mehrheit an der chinesischen Firma Jinyee übernommen. Foto: Friso Gentsch/CLAAS

Über CLAAS
Das 1913 gegründete Familienunternehmen CLAAS (www.claas.com) ist einer der weltweit führenden Hersteller von Landtechnik. Das Unternehmen mit Hauptsitz im westfälischen Harsewinkel ist europäischer Marktführer bei Mähdreschern. Die Weltmarktführerschaft besitzt CLAAS mit einer weiteren großen Produktgruppe, den selbstfahrenden Feldhäckslern. Auf Spitzenplätzen in weltweiter Agrartechnik liegt CLAAS auch mit Traktoren sowie mit landwirtschaftlichen Pressen und Grünland-Erntemaschinen. Zur Produktpalette gehört ebenfalls modernste landwirtschaftliche Informationstechnologie. CLAAS beschäftigt rund 10.000 Mitarbeiter weltweit und erzielte im Geschäftsjahr 2013 einen Umsatz von 3,8 Milliarden Euro.