Circus Probst – Zum Saisonstart in OWL (Kartenverlosung!)

probstganzMinden. Von rund 300 Zirkussen in Deutschland, zählt der „Circus Probst“ zu den 5 Größten und Besten. Er beeindruckt mit seiner reichen, teilweise exotischen Vielfalt an Tieren und außerordentlichen artistischen Darbietungen. Mit der neuen Manegeninszenierung „Leidenschaft“ ist Circus Probst in dieser Saison in Minden (2.-6.04.14) und auch in Gütersloh (9.-13.04.14) (Kartenverlosung! s.u.)  zu Gast. Dieses zweieinhalbstündige Programm beschert seinen Zuschauern einen emotionsreichen Kurzurlaub aus dem Alltag. Außergewöhnliche Tiere, sowie Artisten aus aller Welt zeigen hierbei, begleitet von einem siebenköpfigen Live-Orchester und mit neuster Lichttechnik untermalt, ihr Können. Das Temperament der Darsteller begleitet von einem karibischen Flair mit heißen Rhythmen begeistert die Besucher seit eh und je und ist nun Teil des Konzeptes von Circus Probst.
Für Spaß und Komik sorgt die Clownsfamilie Stolyarov, die beim Internationalen Circusfestival in Monte Carlo mit einem Sonderpreis ausgezeichnet wurde. Das Trio besteht aus Vladimir Stolyarov, seinem Sohn Denis und dessen Sohn Antonio (*2003) und sie besitzen die Gabe alle  Generationen zu unterhalten und ihnen immer wieder etwas neues zu bieten.

Das absolute Highlight des Zirkus ist zweifellos die größte Gruppe von weißen Löwen, die innerhalb Deutschlands zu sehen ist. Bei anderen Schaustellern handelt es sich meistens um Einzeltiere, die präsentiert werden, jedoch konnte der Circus Probst den tschechischen Dompteur Ludvik Berousek und seine Tiere für sich gewinnen. Zuwachs erhielt die fünfköpfige Gruppe vor sechs Monaten durch Löwenbaby Simba, der ganze Stolz des Zirkus, der zu seinem eigenen Schutz mit der Flasche aufgezogen wird und besonders zutraulich ist. Vor der Aufführung darf man sich mit ihm fotografieren lassen und wer sich traut, darf ihn auch streicheln. loeweprobst

Während der Winterpause sind die Raubtiere in einem tschechischen Tierpark und die weiteren Tiere auf einem Gestüt untergebracht. Im Allgemeinen steht das Wohl der Tiere bei Circus Probst an erster Stelle. Auf jegliche Gewalt im Umgang mit den Tieren wird verzichtet und auch für eine anständige Haltung, während der Saison ist gesorgt.
Zirkusdirektor Reinhard Probst liebt die Natur der Tiere und möchte auch genau diese dem Publikum vorstellen. Dies ist das Wahrzeichen des Zirkus und unterscheidet Circus Probst von allen anderen.

Um die 100 Tiere zählen momentan zum Programm des Zirkus und neben den weißen Löwen gibt es noch viele andere Arten, wie zum Beispiel: 30 Dressurpferde, Australische Emus, Ziegen, Lamas, Kamele, gescheckte Dromedare, Yaks, Watussirinder, Zebras und der erste in Deutschland geborene Zebroid ( Eine Mischung aus einer Zebrastute und einem Ponyhengst), zu sehen.

Vorstellungszeiten: 
Täglich um 16 Uhr und um 19:30 Uhr, außer Donnerstags ( da nur um 16 Uhr) und Sonntags 11 Uhr und 16 Uhr.

Preise:
12-30 Euro
Donnerstag ist Familientag! Jeder Platz nur 10 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.circus-probst.de

Kartenverlosung für das Gastspiel am Mittwoch 9. April 2014, 16.00 Uhr in Gütersloh / Marktplatz

Das OWL Journal verlost 5 x 2 Karten „Sperrsitz“.

Beantworten Sie folgende Frage: Wie heißt das Löwenbaby?

A  Clarence
B  Anton
C  Simba

Senden Sie Ihre Antwort bis spätestens 07.04.2014 (15.00 Uhr) per E-Mail an: gewinnspiel@owl-journal.de
Die Karten werden per Post verschickt! Bitte Anschrift und Telefonnummer nicht vergessen. Wir geben keine eMail-Adressen oder andere personenbezogene Daten an Dritte heraus.
– Der Rechtsweg ist ausgeschlossen –

BU 1: Die Darsteller des Circus Probst mit Löwenbaby Simba.
BU2: Löwenbaby Simba

Fotos: Johannes Weber (OWL-Journal)

Text: Ruby-Ann Schwiethal (OWL-Journal)