BUND Lemgo “Durchwachsene Silphie“

Lemgo. Imker Waldemar Bierbaumaus Lage und die Lemgoer Ortsgruppe im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland spendeten dem Umweltzentrum Heerser Mühle in Bad Salzuflen 10 Pflanzen der Durchwachsenen Silphie für die Anpflanzung auf dem Gelände.

Die “Durchwachsene Silphie” ist eine dauerhafte Pflanze die von Honigbienen, Wildbienen und vielen Insekten als Nahrungsquelle genutzt
werden kann. Ihre Besonderheit ist die lange Blütezeit von Juli bis September. Früher fanden die Bienen und Insekten in der freien Feldflur
noch genügend Blütenangebote, aber Ackerrandstreifen mit Blütenpflanzen, Stauden und Sträucher sowie Hecken gibt es immer
seltener. Die Folge für Imker, der Honigertrag nimmt ab und sie müssen schon frühzeitig zufüttern um die Existenz ihrer Völker zu sichern.
Insbesondere auch für Hummeln ist diese Nachtracht besonders wichtig.
Ab Juli benötigen sie Nahrung zur Aufzucht der nächsten Königinnengeneration. Fehlt die Nahrungsquelle nimmt der Hummelbestand
ab. Hummeln sind aber für die Bestäubung von Nutzpflanzen unverzichtbar. Fehlen sie, gehen auch die Ernteerträge beim Obst und
Gemüse zurück.

Waldemar Bierbaum und Willi Hennebrüder vom BUND Lemgo begrüßen, dass Geschäftsführer Ulrich Kaminsky vom Umweltzentrum nun die Gäste über die Durchwachsene Silphie als Blütenpflanze für Bienen und Insekten informiert. Da auf dem Gelände des Umweltzentrums auch ein
Bienenstand vorhanden ist wird man gut beobachten können, wie die Silphie von den Bienen aufgesucht wird.

Die “Durchwachsene Silphie” ist auch als Tierfutter geeignet und eine alternative Energiepflanze. Einmal gepflanzt kann sie bis zu 12
Jahren geerntet werden. Durch die tiefgründige Durchwurzelung wird mehr Regenwasser zurückgehalten und die Bodenerosion vermindert.

Damit die Pflanze auch erhältlich ist, hat sich die Biogärtnerei der Lebenshilfe Lemgo bereit erklärt Pflanzen vorzuziehen. Beim BUND Lemgo
würde man sich freuen, wenn in vielen Gärten in Lippe die “Durchwachsene Silphie” als Hilfe für Honig- und Wildbienen angepflanzt würde und auch Landwirte bereit wären, statt Mais die “Durchwachsende Silphie” anzupflanzen. Angeboten wird die Pflanze am Markstand von Imker Waldemar Bierbaum, Freitags in Lage und Samstags in Lemgo. Weitere Informationen zur Durchwachsenen Silphie und weiteren Trachtenpflanzen für Honig- und Wildbienen gibt es auf der Internetseite http://www.bund-lemgo.de/imker_lippe.html
BU: von links Imker Waldemar Bierbaum, UZ-Geschäftsführer Ulrich
Kaminsky und Willi Hennebrüder vom BUND Lemgo bei der Übergabe von
Silphiepflanzen und Infomaterial.

Bild: BUND Lemgo