Brückner trifft doppelt bei Schmidt-Debüt

Paderborn. In der Vorbereitung auf die neue Saison bleibt der SCP weiter ungeschlagen. Im Testspiel gegen den dänischen Zweitligisten FC Vestsjaelland stand am Ende ein 4:4 (1:1) Unentschieden zu Buche. Beim Wettkampfdebüt des neuen Chef-Trainers Stephan Schmidt und dem ersten Härtetest nach der einwöchigen Trainingspause zeichnete sich Daniel Brückner als zweifacher Torschütze aus.

Tobias Kempe und Alban Meha markierten die weiteren Treffer für die Paderborner. Die über 700 Zuschauer im Brakeler Thermoglas-Stadion sahen einen Blitzstart des SCP. Nach nur drei Minuten setzte Testspieler Koen van der Biezen vom polnischen Erstligisten Cracovia Krakau gegen den herauseilenden Thomas Mikkelsen gut nach. Der Keeper der Dänen konnte den Ball nicht festhalten, und Daniel Brückner nutzte den Abpraller zum 1:0.

In der Folgezeit kontrollierte der SCP mit Kombinationsspiel im Mittelfeld das Geschehen auf dem Platz, kam aber nicht wirklich gefährlich zum Torabschluss. Auf der anderen Seite hatten die Dänen nach 20 Minuten gleich doppelte Gelegenheit zum Ausgleich. Nach zwei Standards verhinderten allerdings Nico Burchert per Glanzparade und später die Querlatte einen Einschlag ins Paderborner Gehäuse. Dieser erfolgte dann aber in der 40. Minute. Aus zwei Metern drückte FC-Stürmer Nicolas Sandberg eine Flanke von links über die Linie zum 1:1-Halbzeitstand.

Die zweite Hälfte begann der SCP auf acht Positionen verändert und erneut mit einem Auftakt nach Maß. Nachdem zunächst Tobias Kempe am Keeper und der eingewechselte Manuel Zeitz an einem Abwehrspieler als Retter auf der Torlinie scheiterten, tanzte Kempe in der 50. Minute die Abwehr aus und traf zur 2:1-Führung. Vorausgegangen war ein schöner Steilpass von Mario Vrancic auf Thomas Bertels, der Kempe mustergültig bediente.

Mitten in die Paderborner Druckphase hinein holten die dänischen Gäste zum Doppelschlag aus. Daniel König glich in der 54. Minute zum 2:2 aus und war nur drei Minuten später mit dem 3:2 zur Stelle.

Der SCP ließ sich dadurch nicht beeindrucken, spielte weiter nach vorn und wurde dafür in der 61. Minute belohnt. Daniel Brückner nahm einen Traumpass von Mario Vrancic auf, spielte den Torwart aus und schob den Ball zum 3:3 ein.

Ein Abwehrfehler ebnete in der 81. Minute den Weg für die erneute Führung der Dänen durch Lars Pleidrup. Drei Minuten vor Abpfiff war es schließlich Alban Meha, der mit einer tollen Einzelaktion und einem platzierten 20-Meter-Schuss ins rechte untere Eck den 4:4-Endstand besorgte.

Chef-Trainer Stephan Schmidt zeigte sich zufrieden mit dem Auftritt der Mannschaft: „Grundsätzlich ist das Ergebnis bei Testspielen sekundär. Die Spieler haben ein hohes Engagement und ein gutes Kombinationsspiel im Mittelfeld gezeigt.“

Direkt im Anschluss an das Testspiel hat sich das Team auf den Weg ins Trainingslager nach Herzlake begeben. Mit täglich zwei Trainingseinheiten höchster Intensität will Stephan Schmidt die nächsten Schritte in der Vorbereitung machen. „Wir werden intensiv arbeiten, insbesondere im technischen und taktischen Bereich, und dann Gelegenheit haben, dass Erarbeitete in den kommenden Testspielen umzusetzen.“

 SCP: Burchert (45. Kruse), Gulde (45. Ziegler), Demme (45. Zeitz), Wemmer (45. Meha), Krösche (45. Vrancic), Rasche (45. Bertels), Brückner (71. Erlbeck), Feisthammel (45. Strohdiek), Ornatelli (71. Welker), Kempe, Van der Biezen (45. Poljanec).

FC: Mikkelsen, Bendtsen (63. Thomsen), Christensen, Peric (80. Hansen), Nielsen (63. Uth), Madsen, König, Pleidrup, Sandberg, Henningsen, Rasmussen (63. Wickmann)

Tore:
1:0 (3.) Brückner
1:1 (40.) Sandberg
 2:1 (50.) Kempe
 2:2 (54.) König
 2:3 (57.) König
 3:3 (61.) Brückner
 3:4 (81.) Pleidrup
 4:4 (87.) Meha

Foto: SC Paderborn 07 e.V.