Bildungsferien mit der Familie-Osthushenrich-Stiftung

Gütersloh (gpr). „Sommerzeit ist Erlebniswochen-Zeit“: Diese Erfahrung machen zurzeit viele  Schülerinnen und Schüler im Alter von sechs bis 12 Jahren.  Im Rahmen der „Erlebniswochen – Ferien.Bilden.Schüler. Bildungsferien mit der Familie-Osthushenrich-Stiftung“ erleben die Schüler ein spannendes, kreatives und informatives Sommer-Bildungsvergnügen. 58 Ferienangebote hält die Volkshochschule Gütersloh bereit.

Abrakadabra: Zaubern kann nicht nur die Zauberin Petrella, sondern auch die Familie Osthushenrich-Stiftung, die bereits im vierten Jahr die Gütersloher Bildungsferien in der Volkshochschule ermöglicht.

Magische Momente durften jetzt auch Bürgermeisterin Maria Unger, Werner Gehring, Vorstandsvorsitzender der Familie-Osthushenrich-Stiftung, Dr. Burghard Lehmann als Geschäftsführer der Stiftung und VHS-Leiterin Dr. Birgit Osterwald beim Besuch eines Zauberkurses erleben, in dem sie sich persönlich von den kleinen Zauberlehrlingen bezaubern ließen. Zauberin Petrella, alias Karin Schreiber, zeigte den Kindern geheimnisvolle Kniffe. Dabei kam viel Spannung auf, denn nach dem „Abrakadabra“, ist man vor keiner Überraschung sicher. „Lachende Kinderaugen sind die Belohnung für die Kurse in den Erlebniswochen“, sagte Maria Unger. „Ein Angebot, das Kinder wie Eltern begeistert und in dieser Konzeption einmalig in Ostwestfalen-Lippe ist.“

Doch nicht nur das Zaubern kommt bei den Schülerinnen und Schülern gut an. Heiß begehrte Wochenmodule waren und sind die Hofangebote wie Reiten, Wildniscamp oder „Melken, Streicheln, Füttern“. In Bewegung kamen und kommen erlebnishungrige Kinder im Fußball-Camp oder bei der Hip-Hop-Woche. Technikfans  können erleben wie und warum Modellflugzeuge fliegen. Naturwissenschaftlich interessierte Kinder erwarten die Forscherwoche oder das Angebot ROBERTA, bei dem Roboter mit Lego-Mindstorms und Computereinsatz nachgebaut werden. ROBERTA wird in Kooperation mit dem ZDI proMINT GT angeboten. Kleine Künstler dürfen erstmalig zu dem Thema „Schrottgestalten“ kräftig Hand anlegen oder darstellend in „Die Welt der Schauspieler“ aktiv werden. Ob ganztags oder halbtags, hier kann Neues ausprobiert werden oder es lassen sich Hobbys intensivieren.

Nach drei Jahren Erfahrungen mit den Bildungsferien können die Veranstalter eine positive Bilanz ziehen. „Aktuell haben sich 660 Schülerinnen und Schüler angemeldet“, sagte Dr. Birgit Osterwald, „bislang kamen 1.500 Kinder bereits mit den Bildungsferien im Hinblick auf Spaß und Entdeckungen auf ihre Kosten.“ Der Spaß an der Sache und die Lust, Neues zu erfahren und zu erproben, liegen in den Bildungsferien ganz nah beieinander. „Alle Wochenmodule stärken die Potentiale der Kinder.“ Daher sei es besonders erfreulich und für alle Beteiligten eine glückliche Entwicklung, dass die Familie-Osthushenrich-Stiftung ihre großzügige Förderung auch für die Jahre 2012 bis 2014 zugesagt habe, so Osterwald.

Weitere Informationen unter  www.vhs-gt.de.

Foto: Stadt Gütersloh