8. Bielefelder Modepreis 2016 – Fotogalerie

Modenschau_Preisverliehung_ FH Bi_09.07.2016-6894Bielefeld/Fachhochschule, Fachbereich Gestaltung

Reset
Alles auf Anfang.
Halten… Atmen… Sich konzentrieren auf das Wesentliche, die Mode. In dem Verständnis, dass Mode dazu gemacht ist, getragen zu werden, geht sie auf Tuchfühlung. Mit der Besinnung auf den kreativen Schaffungsprozess gestaltet sie etwas Nachhaltiges. Am Kern der Zeit sein. Den Umbruch in der Modewelt mit vollziehen. Einen Schritt zurück treten. Hingehen und da bleiben, wo die Ideen von der Mode Verwirklichung finden.

Die Modestudierenden drücken Reset, alles auf Anfang. Ein Vorgang, sich selbst nicht zu verlieren,
sondern im Gegenteil zu fokussieren.

In direkter Zusammenarbeit mit den Studierenden verwirklichten Prof. Meiken Rau, Prof. Suse Wiegand und Prof. Dr. Anna Zika die Modenschau. Ihr lagt der Gedanke zugrunde, die Aufmerksamkeit auf die Arbeiten der Studierenden zu lenken, die am Körper lebendig werden. Auf der Modenschau waren Sie die Kollektionen der BA – und MA – Abschlüsse des Sommersemesters 2016 und des Wintersemesters 2015 / 2016, sowie die Ergebnisse verschiedener Semesterprojekte presäntiert. Außerdem wurden die besten Arbeiten durch eine internationale Jury mit dem 8. Bielefelder Modepreis geehrt. Neugierig zu sein, sich überraschen zu lassen, hin zu schauen…

Der Jury der Modepreises. Foto: Merle Burgey

Der Jury der Modepreises. Foto: Merle Burgey

Die ersten von insgesamt sechs Modenschauen der FH Bielefeld in diesem Sommersemester sind erfolgreich zu Ende gegangen. Heute, im Anschluss der vierten Schau wurde bereits zum achten Mal der Bielefelder Modepreis verliehen.

Der Geldpreis beläuft sich auf 1.500€ und wird von der Fachhochschulgesellschaft gestiftet. Das Preisgeld wird auf drei Preise verteilt; auf eine Abschluss- und zwei Semesterarbeiten.

Die international-renommierte Jury, bestand in diesem Jahr aus:

Anna Smit, Modedesignerin bei COS, London.
Saskia Schijen, Modedesignerin bei Stella McCartney, London.
Philipp Schueller, Modedesigner bei Schueller de Waal, Amsterdam.

Heidi Hagen-Pekdemir, Journalistin bei der Neuen Westfälischen, Bielefeld.

 

Präsentation der Gewinnerin für die beste Absolventenarbeit (Katharina Münch) Merle Burgey

Präsentation der Gewinnerin für die beste Absolventenarbeit (Katharina Münch) Merle Burgey

Die Absolventen, die sich für den Modepreis bewarben, präsentierten bereits am Nachmittag ihre Designs, woraufhin sie ein direktes Feedback der Jury bekam.

Nachdem sich die Jury zur Beratung zurück zog, wurden die Gewinner nach der zweiten Show um 20.30 Uhr bekannt gegeben.

Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass Maike Baier, Andreas Stang und Katharina Münch Gewinner des diesjährigen 8. Bielefelder Modepreises sind.

Bildzeile ©Merle Burgey: Präsentation der Gewinnerin für die beste Absolventenarbeit (Katharina Münch) und die Jury.

 

Zu der Modenschau-Fotogalerie:

Foto: Tatjana Dietrich