Bielefeld – München – abstrakt: Kunstausstellung im Atelier Aatifi

Aatifi_2015Bielefeld. Am Samstag, 11.April 2015, öffnete die Kunstausstellung „Bielefeld – München – abstrakt“ im Atelier Aatifi ihre Pforten, bei der gleich drei Künstler ihre Werke präsentieren. Dabei handelt es sich um den deutsch-afghanischen Bielefelder Aatifi sowie um die beiden Münchener Katharina Ulke und Thomas Sebening.

Aatifi wurde in Afghanistan geboren und seit dem 6. Lebensjahr zum Kalligraphen ausgebildet. Er kam 1989 für ein Studium der Malerei nach Deutschland und verblieb hier seitdem, um seine Kunst mit anderen zu teilen.
Seine Werke beschäftigen sich hauptsächlich mit dem Thema „Schrift im Bild“. Durch zahlreiche Arbeitsmethoden mit Ölfarbe, Kohle, Acryl und mehr holt er die Kalligraphie in seine Malerei und verwendet sie für seine Abstraktion.

Katharina Ulke arbeitet nun schon seit Jahren mit einer Farbsetzung, bei der lediglich noch Assoziationen möglich sind. Diese Assoziationen werden von jedem individuell wahrgenommen und rufen Erinnerungen wach. Mit ihrer Vorgehensweise bearbeitet sie viele verschiedene Themen.

Thomas Sebening studierte Druckgrafik in Paris und und schaffte durch einen ständigen Wechsel zwischen den Schwerpunkten Malerei und Druckgrafik eine Brücke zwischen beiden, fokussiert sich aber heute auf die Druckgrafik. Mittlerweile unterrichtet er auch andere zu diesem Thema.

Die Ausstellung ist samstags und sonntags von 12 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, zu den Bielefelder Nachtansichten am 25. April sogar von 18 Uhr bis 1 Uhr nachts.

Adresse:
Schauraum Atelier Aatifi (2. OG)
Ravensberger Straße 47, Hinterhaus, 33602 Bielefeld

BU: (v.l.n.r.) Die Künstler Aatifi, Katharina Ulke und Thomas Sebening im Atelier Aatifi.
Foto: Jürgen Riedel